Dichtes Leistungsfeld im Kantonal-Final 2010 mit der Luftpistole

Im TopTen Shooting Off-Final setzte sich nach einem spannenden Wettkampf Schnider Paul durch, Er gewinnt vor Zäch Roland und Sunko Darko. Bei den Junioren setzt sich St. Gallen St. Fiden 1 durch. Im Mannschafts-Wettbewerb Elite dominiert Sargans 1 den Match überlegen.

 Elitegruppen Nachwuchsgruppe

 Erstes Saison-High-Light erreicht

In der Wintersaison werden pünktlich zur Weihnachtspause die ersten Final-Wettbewerbe ausgetragen und die Weichen für den weiteren Saisonverlauf gestellt. So auch bei den Pistolenschützen, die ihre kantonalen Runden abschliessen und sich für die Hauptrunden empfehlen und qualifizieren können. Diese erreichen in der Saison 2010/2011 gerade einmal 15 Teams, die es zu ermitteln gilt. Sargans 1 dominiert den Halbfinal nach Belieben und absolviert den Wettkampf in einer eigenen Liga. 1490 Punkte, und Einzelresultate von Sunko Darko mit 383 setzen eine Hürde, die von den übrigen Teams nicht erreichbar ist. Altstätten 1, Wil Sportschützen 1 und 2 sowie Schänis Weesen 1 folgen auf den Rängen.

Zu den Ranglisten

Sportliches Schiessen für Wettkämpfer der Alpenländer

St. Gallen ist Organisator von Arge Alp Sommerwettkämpfen
Der Kanton St. Gallen eines der Mitgliederländer der Arbeitsgemeinschaft Arge Alp. In dieser Funktion darf der grün-weisse Kanton als Organisator des Sportschiessens Mitte Juli Gastgeber für Schützen der restlichen neun Mitgliedsländer sein. In Wil und St. Gallen finden spannende Wettkämpfe statt.

Am Samstag den 12. Dezember wurde in Wil der 10. Kantonale Gruppen-Final mit der Luftpistole ausgetragen. Höchstleistungen konnten in der Mannschaftswertung nicht erzielt werden, der erstmals ausgetragene Einzel-Final war an Spannung nicht zu überbieten.

gm_lupi-final-2010-1Pünktlich um 08.00 Uhr konnte die erste Ablösung zum kantonalen Final durch Abteilungsleiter Jürgen Wetzel vom SG KSV gestartet werden. Die für den Final qualifizierten Schützen absolvierten nach ISSF Regeln die Gerätekontrolle und starteten den Wettkampf. Die durch die Sportschützen Wil umgebaute Anlage bietet bedeutend mehr Raum für die Schützen, eine optimale Belüftung des Standes sichert den Athleten gleichbleibende Bedingungen und mit modernster Datentechnik ausgestattet werden die Resultate zeitverzugslos in die Schützenstube übermittelt. Schänis Weesen setzt sich im Halbfinal mit 1489 Punkten vor Sargans 1 mit 1483 und den Sportschützen Wil mit 1465 Punkten etwas überraschend an die Spitze. Au-Widnau 1, Wil Stadtschützen und Rüthi 1 komplettieren die Finalisten und verdrängen die Sportschützen Wil 2 um einen Punkt vor der Teilnahme.

Im Final die Plätze getauscht
Schäniser schiessen am Besten
Doppelsieg für St. Galler Schützen
LuPi Matchtag ohne Spitzenresultate


Patrick Marty aus Schänis mit 661,9 Punkten in der Kategorie Elite und Nick Zimmer aus St. Gallen mit 467,6 Punkten beim Nachwuchs sind die Sieger vom Kantonalen LuPi Matchtag in der Gemeinschaftsanlage Hädler in Altstätten.
lupi_matchtag-2010

v.l Andelko Klopodan, Nick Zimmer, Philippe Wetzel

 lupi_matchtag-2010-1

 v.l. Paul Stefani, Patrick Marty, Philippe Odermatt

Am Kantonalen LuPi Matchtag der am 20. Februar in der Schiessanlage Hädler in Altstätten stattgefunden hat, haben 37 Schützen mitgemacht, davon sieben in der Kategorie Nachwuchs.
Eigentlich wären es rund 50 Teilnehmer gewesen die sich im 60-schüssigen Heimprogramm qualifiziert hatten, doch einige Finalisten mussten krankheits- oder ferienhalber oder aus andern Gründen Forfait geben. Qualifikationsvorgabe waren 320 Punkte beim Nachwuchs und 530 Zähler in der Elite Kategorie.
Die grösste Gruppe stellten die Rheintaler Schützen mit 12 Teilnehmern. Die Medaillen gingen aber an auswärtige Schützen.

Am Final der Kantonalen Gruppenmeisterschaft 300m des SG KSV nahmen 116 Gruppen teil. 

gm_final-2

MSV Brunnadern wurde Kantonalmeister im Feld A (Sportgewehr).

gm-_final-1

Im Feld D (Ordonnanzgewehr) gewann das junge Team der SG Wittenbach die Goldmedaillen.


Wil führt seit bald 50 Jahren den Final der kantonalen Gruppenmeisterschaft 300 Meter des SG KSV durch. Als grösste Schiessanlage des Kantons St.Gallen kann sie eine hervorragende Infrastruktur bieten. So herrschte in der Schiessanlage Thurau auch am vergangenen Samstag Hochbetrieb. Gegen 600 Schützinnen und Schützen und zahlreiche Begleiter und Betreuer aus dem ganzen Kanton waren in der 300m-Anlage oder im Festzelt anzutreffen. Bei guten Bedingungen wurden ausgezeichnete Resultate erzielt.

Breitenmoser und Wetzel neu im Kantonalvorstand

ksv_dv-2010

Die Delegierten des St.Gallischen Kantonalschützenverbandes tagten im Neckertal.
Die Wahl des Kantonalvorstandes und die Ehrungen bildeten Schwerpunkte der Delegiertenversammlung. Der St.Galler Sport- und Bildungsminister Stefan Kölliker äusserte sich in seiner Ansprache über die Freiwilligenarbeit und die Nachwuchsförderung der Schützenvereine.
Unter dem Vorsitz von Kantonalpräsident Jakob Büchler tagten die Delegierten der St.Galler Schützenvereine in der Mehrzweckhalle Brunnadern.

Grossaufmarsch von treffsicheren jugendlichen Sportlerinnen und Sportler

stgaller_baer

Am diesjährigen Nachwuchswettkampf der St. Galler Schützen haben die jungen Luftgewehr- und Luftpistolenschützen wieder alle ihre Kräfte mobilisiert, um die Schüsse präzise in die Mitte der Scheibe abzugeben. Im Schiesstand Thurau in Wil herrschte einmal mehr Hochbetrieb. Von den 337 Jugendlichen, die die Vorrunde absolviert hatten, wurden rund 60 Pistolen- und 120 Gewehrschützen zum Finale eingeladen.

 

St. Galler Nachwuchs holt Gold

Neun St. Galler Teams an den Schweizerischen Mannschafts-Match-Meisterschaften

Die jüngsten St. Galler Teilnehmer an den Schweizerischen Mannschafts-Match-Meisterschaften SMMM überzeugten am Meisten. Beim Nachwuchs holten sie nämlich mit Gold und Bronze gleich zwei Medaillensätze ab.

2857

von links: Gold für Marina Schnider, Jan Kressig, Ursula Vögeli

 

Zahlreiche Medaillen ergattert

Viele St. Galler Schützen haben sich für eine Teilnahme an den diesjährigen Schweizer Meisterschaften in Thun empfohlen und nicht wenige kehrten mit Medaillen heim. Die Bilanz aus Verbandssicht sieht sehr gut aus.

Einer, der seit Jahren immer reich behangen von den Schweizer Meisterschaften heimkehrt, ist der Lütisburger Marcel Bürge. Auch diesmal holte er sich wieder vier nationale Titel über die 300 Meter Distanz und einen im Kleinkaliberbereich. Ausserdem wurde er einmal zweiter. Marina Schnider aus Buchs durfte sich als Schweizer Meisterin im Liegendmatch feiern lassen. Je einen dritten Rang und damit zwei weitere Medaillen holte sie sich im Dreistellungsmatch mit dem Sportgewehr und liegend über die 50 Meter Distanz. Sybille Eberle, die heute in Sirnach wohnt, aber immer noch unter grün-weisser Flagge startet, eroberte Silber im Dreistellungsmatch und Bronze im Liegend-Wettbewerb.

Der Ausbildungsverbund Ostschweiz organisierte in Wil einen interkantonalen Schiesskurs.
 In der Schiessanlage Thurau Wil absolvierten 31 motivierte Schützinnen und Schützen aus fünf Ostschweizer Kantonen am vergangenen Samstag den praktischen Teil eines zweitägigen Schiesskurses. Die theoretische Weiterbildung fand bereits am Freitag im Toggenburgerhof Kirchberg statt.