Suche
Close this search box.

Übersicht

Kategorie: News

St. Galler Jugendtag 2024

09.06.2024

Wir freuen uns, dass wir den St. Galler Jugendtag in Flawil und Gossau am Sonntag, dem 09. Juni 2024, erfolgreich und bei trockenem Wetter durchführen konnten. Die Veranstaltung war geprägt von spannenden Wettkämpfen in allen Kategorien, bei denen die Jugendlichen ihr Können eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Wir danken allen Teilnehmern, Helfern und Unterstützern für einen gelungenen Jugendtag und freuen uns auf weitere spannende Wettkämpfe im nächsten Jahr!

Die Ranglisten der Wettkämpfe finden Sie hier:

4-Kantone Match 2024

8. Juni 2024

Schiessanlage Oberriet, Schiessanlage Altstätten

Appenzell Ausserrhoden (AR), St. Gallen (SG), Thurgau (TG), Appenzell Innerrhoden (AI)

Am 8. Juni 2024 fand der 4-Kantone Match zwischen den Kantonen Appenzell Ausserrhoden, St. Gallen, Thurgau und Appenzell Innerrhoden statt. Das Schiessen wurde dieses Jahr in den Schiessanlagen Oberriet und Altstätten ausgetragen und zog zahlreiche begeisterte Schützen und Zuschauer an. Die Veranstaltung startete am frühen Morgen mit den ersten Disziplinen in beiden Schiessanlagen. Die Schiessanlagen boten optimale Bedingungen für die Wettkämpfer, und das Wetter spielte ebenfalls mit, was zu hervorragenden Schiessleistungen beitrug.

Der 4-Kantone Match 2024 war ein voller Erfolg und bot sowohl den Teilnehmern als auch den Zuschauern spannende Wettkämpfe und hervorragende Schiesssportleistungen. Die Organisation war reibungslos, und die Atmosphäre war von sportlichem Ehrgeiz und kameradschaftlichem Miteinander geprägt. Die Austragungsorte Oberriet und Altstätten erwiesen sich als hervorragende Gastgeber.

Wir freuen uns bereits auf den 4-Kantone Match im nächsten Jahr und sind gespannt, welcher Kanton dann den Sieg für sich beanspruchen wird.

Finaltag der Gruppenmeisterschaft SGM-G300 in Wil SG

Finaltag der Gruppenmeisterschaft SGM-G300 in Wil SG: Ergebnisse der 3. Vorrunde vom 01.06.2024

Am heutigen Finaltag der Gruppenmeisterschaft SGM-G300 in Wil wurden die letzten Ergebnisse der 3. Vorrunde geschossen. In den verschiedenen Feldern ergaben sich spannende Ergebnisse, die über die Teilnahme an der Hauptrunde entschieden. Die Finalrunde versprach Spannung, da die führenden Mannschaften in den jeweiligen Feldern sehr nahe beieinander lagen.

Die 3. Vorrunde hat eindrucksvoll gezeigt, dass die Gruppenmeisterschaft ein hochkarätiges und spannendes Event ist. Mit diesen spannenden und knappen Ergebnissen ist klar, dass die bevorstehende Hauptrunde noch intensiver werden wird. Die führenden Mannschaften haben gezeigt, dass sie in der Lage sind, unter Druck zu schiessen, und wir können davon ausgehen, dass die nächsten Runden hart umkämpft sein werden. Jeder Fehler kann entscheidend sein, und jede präzis geschossene Passe kann den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen.

Wir wünschen allen Schützen viel Erfolg und hoffen auf faire und spannende Wettkämpfe in der Hauptrunde der Gruppenmeisterschaft SGM-G300.

GM-Final Wil: Ranglisten

Feldschiessen 2024

Wir freuen uns, euch die fantastischen (provisorischen) Zahlen des diesjährigen Feldschiessens präsentieren zu können! Mit insgesamt 7005 Teilnehmern war das Feldschiessen 2024 ein herausragender Erfolg und ein Beweis für die Beliebtheit und den Gemeinschaftssinn dieses traditionsreichen Events.

Teilnehmerzahlen im Detail:

300m: 5117 Schützinnen und Schützen

25/50m: 1888 Schützinnen und Schützen

Besonders erfreulich ist, dass wir im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 158 Teilnehmern über alle Disziplinen hinweg verzeichnen konnten. Dies zeigt das stetig wachsende Interesse und die Begeisterung für den Schiesssport in unserem Kanton.

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmenden, Organisatoren und Unterstützer, die dieses Fest möglich gemacht haben. Ihre Leidenschaft und das Engagement tragen massgeblich zum Erfolg des Feldschiessens bei und machen es zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten.

Wir blicken bereits voller Vorfreude auf das nächste Jahr (23. Mai – 25. Mai 2025) und sind gespannt, wie viele neue und bekannte Gesichter wir dann wieder begrüssen dürfen. Bis dahin wünschen wir allen eine erfolgreiche und sichere Schiesssaison!

Feldschiessen 2024

24. Mai bis 26. Mai 2024

Das Feldschiessen steht wieder bevor – vom 24. Mai bis zum 26. Mai 2024 öffnen die Schiessstände ihre Tore, um Schützen aller Altersklassen und Erfahrungsstufen willkommen zu heissen.

Das Feldschiessen ist nicht nur ein traditionelles Ereignis, sondern auch eine Gelegenheit für Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit. Schützenvereine und Einzelschützen kommen zusammen, um ihre Leidenschaft für das Schiessen zu teilen und neue Freundschaften zu schliessen.

Neben dem traditionellen Ereignis bietet das Feldschiessen auch ein Rahmenprogramm mit Verpflegungsmöglichkeiten und geselligen Zusammenkünften für die ganze Familie. Es ist eine Zeit, um die Faszination des Schiesssports zu erleben und die Traditionen zu feiern.

Egal, ob Sie ein erfahrener Schütze sind oder zum ersten Mal am Feldschiessen teilnehmen möchten, das Feldschiessen im Kanton St. Gallen bietet eine herzliche Atmosphäre und eine Chance, Teil einer lebendigen Tradition zu sein. Machen Sie sich bereit, unvergessliche Momente auf dem Schiessstand zu erleben.

Hier finden Sie die teilnehmenden Schiessstände: https://kalender.schuetzenportal.ch/Calendar/VereinAnlassEventDetail?anlassId=19043&phaseId=9849 

Internationaler Junioren Wettkampf

🏆 Erfolgreiche Teilnahme am Internationalen Junioren Wettkampf in Luzern 🏆

Wir freuen uns sehr über die herausragenden Leistungen unserer Nachwuchsschützen beim Internationalen Junioren Wettkampf in Luzern. Sie haben ihr Können unter Beweis gestellt und hervorragende Ergebnisse erzielt.

Besonders möchten wir Raphael Wenk hervorheben, der im zweiten Wettkampf über 10m eine persönliche Bestleistung von 565 Punkten erzielte und damit klar die Qualifikation erreichte. Im Final belegte er einen sehr guten sechsten Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zu ihren Erfolgen. Die Rangliste ist unter folgendem Link einsehbar: Rangliste anzeigen 🥇🥈🥉

Erste Vereinsbetreuer SG KSV mit der Pistole ausgebildet.

Auf Initiative des Pistolenchefs des Mitgliederverbandes See Gaster konnte am Samstag, 27. April 2024 der Abteilungsleiter Ausbildung in Rapperswil die ersten Vereinsbetreuer mit der Pistole mit einem Teilnehmerzertifikat auszeichnen. Mit dieser Ausbildung unterstützt der SG KSV die Vereine in der technischen Betreuung der Vereinsschützinnen uns -Schützen. In einem theoretischen Modul von 3 Stunden und einem Praktischen Modul von 8 Stunden wurden den Kursteilnehmern die Aufgaben eines Vereinsbetreuers vermittelt.

Der Vereinsbetreuer soll die Vereinsschützen als technischer Mentor in Trainings und Wettkämpfen technisch unterstützen. Neumitglieder begleitet er bei der Integration in den Verein und motiviert diese am sportlichen Schiessen aktiv teilzunehmen.

Die Instruktoren Bernard Faasch, Paul Schnider und Thomas Broder präsentierten unter der Leitung von AL-Ausbildung Oskar Michel den 11 Teilnehmer ein abwechslungsreiches Ausbildungsprogramm.

Der neu gewählte Ressortleiter Pistole SG KSV, Jürg Davatz, PS Liechtenstein stellte sich dieser Herausforderung als Kursteilnehmer.

Neu ausgebildete Vereinsbetreuer SG KSV Pistole:

PS Jona Rapperswil: Jacqueline Belfiore (Vereinspräsidentin), David Efrem, Rolf Keller, Jonathan Bischof, Hanspeter Schütz.

PS Schänis-Weesen: Yannic Hämmerli, Patrick Marti.

PC Uznach: Remo Gisin.

PS Rüti-Lienz: Jürg Dux.

SV-Sargans: Stefan Maurer.

Der nächste Kurs für Vereinsbetreuer Pistole wird im Frühjahr 2025 in der Region Sankt Gallen angeboten. Das Ziel ist es für alle Pistolenvereine des SG KSV mindestens einen Vereinsbetreuer auszubilden.

Freundschaftsmatch AGSV – SeSSV – SOSV – SGKSV

Resultate und Bilder vom Freundschaftsmatch AGSV – SeSSV – SOSV – SGKSV

20. April 2024 in Zuchwil

Gewehr 300m

Pistole 25/50m

Bei typischem Aprilwetter fand am 20. April 2024 der Freundschaftswettkampf (FM) AGSV – SeSSV – SOSV – SG KSV, organisiert durch den SOSV in den Disziplinen Gewehr 300m und Pistolen 25/50m, auf der Anlage in Zuchwil, statt.

Es haben 58 Gewehr- und 26 Pistolenschützen teilgenommen. Speziell erwähnenswert ist die Teilnahme unserer Nachwuchsgruppe SGKSV in der Kategorie 25m Pistole C-Programm Nachwuchs.

Der nächste Anlass findet am 26. April 2025, ausgetragen durch den Seeländischen Schiesssportverband, statt.

OFFA

Besucht uns an der OFFA in der Halle 1! Entdeckt unsere spannenden Sportgeräte (Armbrust, Luftgewehr und Luftpistole). 

Nicht nur anschauen, sondern auch ausprobieren – kommt vorbei, testet eure Zielgenauigkeit und lasst euch von unseren Experten beraten. Wir freuen uns auf euch!

Impressionen vom Tag der offenen Schützenhäuser vom 13. April 2024

Der Tag war geprägt von der Begeisterung für den Schiesssport und der Gemeinschaft. Die Fotos zeigen die vielfältigen Aktivitäten, spannenden Wettkämpfe und herzliche Begegnungen, die diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis machten. Ein herzliche Dankeschön gilt allen teilnehmenden Vereinen und den Besuchern.

Freundschaftsmatch GL/SG/AI

Bei sehr anständigen Temperaturen durften wir uns in Altstätten mit GL und AI messen.

Die Sichtverhältnisse waren etwas speziell, trüb, dunstig. Es war nicht einfach, die richtige Optik zu finden.

Auch dieses Jahr haben wir erfreulicher Weise neue Schützen, die sich für das Matchwesen interessieren. Herauszuheben ist Lukas Grassi. Schon bei seinem 2. Match kann er den Sieg für sich notieren. Mit 258 Punkte liegend und sagenhaften 268 kniend! Freude herrscht!

Die Siegerresultate der Eliteschützen dürfen sich sehen lassen:

Gewehr 3×20                                                             Mischa Armati             GL       566

Standardgewehr 2×30                                               Stüssi Andreas            GL       584

Gewehr Liegend                                                        Keller Alfred                AI        583

Armeegewehr 2×30                                                   Grassi Lukas              SG       526

Armeegewehr Liegend                                              Büsser Max                SG       566     

Alle Resultate sind auf der Gesamtrangliste ersichtlich.                 

Ganz herzliche Gratulation an alle Schütz*innen zu ihren Resultaten!

 „Nöd lug loh gwünnt!“

Doris Alther

Tag der offenen Schützenhäuser

Am 13. April 2024 ist es endlich soweit: Die Schützenhäuser im Kanton öffnen ihre Türen für einen ganz besonderen Anlass. Im Rahmen des 200-jährigen Jubiläums des SSV laden wir Sie herzlich ein, den Tag der offenen Schützenhäuser in Ihrer Nähe zu erleben.

Freuen Sie sich auf einen Tag voller spannender Aktivitäten und Einblicke in die faszinierende Welt des Schiesssports und der Gemeinschaft. Tauchen Sie ein in die Vielfalt des Schützenwesens und erfahren Sie mehr über die Geschichte und die Traditionen, die unseren Sport seit Jahrhunderten prägen.

Erleben Sie traditionelle Schiesswettbewerbe, nehmen Sie an unterhaltsamen Trainingseinheiten teil und lassen Sie sich von historischen Exponaten faszinieren, die die reiche Geschichte unseres Sports dokumentieren. Egal ob jung oder alt – jeder ist herzlich eingeladen, an diesem Tag das Schiessen auszuprobieren, von erfahrenen Schützen zu lernen und sich ihnen auszutauschen.

Seien Sie Teil dieses besonderen Ereignisses und erleben Sie einen unvergesslichen Tag im Zeichen des Schiesssports und der Gemeinschaft. Wir freuen uns darauf, Sie am 13. April in den Schützenhäusern im Kanton St. Gallen begrüssen zu dürfen. Für weitere Details zu den mitwirkenden Vereinen in Ihrer Region besuchen Sie bitte unsere Webseite unter: https://ssv200.ch/tag-der-offenen-schuetzenhaeuser-2024

Schiesskurs des Ausbildungsverbund Ostschweiz

Gerne möchten wir Dich auf ein Kursangebot aufmerksam machen:

Der nächste Schiesskurs des Ausbildungsverbund Ostschweiz findet am Samstag 13. April 2024 in Thusis statt.

Kurs Nr.                      Datum                                    Ort

1/2024-G                    13. April 2024                        Thusis GR

Anmeldung an:           sonja.siegenthaler@schiesskurse.ch

                                   Sonja Siegenthaler

                                   Feldwiesstrasse 2

                                   9621 Oberhelfenschwil

Ziel

Mit dem Schiesskurs wird den Sektionsschützen eine persönliche Weiterbildungsmöglichkeit mit seinem persönlichen Sportgerät angeboten. Mit dieser Ausbildung möchten wir das Potential an der Basis verbessern.

www.schiesskurse.ch

Erfolgreiche Delegiertenversammlung des St. Gallischen Kantonalschützenverbandes

Bazenheid, 16. März 2024 – Letzten Samstag verwandelte sich Bazenheid in einen Schauplatz voller Ehre, Glanz und Gloria, als der St. Gallische Kantonalschützenverband zu seiner jährlichen Delegiertenversammlung einlud. Die Veranstaltung versprach nicht nur wichtige Entscheidungen, sondern auch eine gehörige Portion Spass und Unterhaltung.

Mit einem Schwung von rassigen Klängen der Musikgesellschaft Bazenheid wurden die Delegierten und Gäste in den Saal geleitet, wo bereits eine Atmosphäre von Festlichkeit herrschte. Besondere Ehrungen warteten auf die Gewinner der fünften Feldmeisterschaften sowie auf langjährige Funktionäre, die mit stolzen Auszeichnungen des Schützenverbands oder des Schweizerischen Schützenverbands bedacht wurden.

Nicht zu vergessen waren die illustren Gäste aus Politik, Militär und Wirtschaft, die sich unter die Anwesenden mischten und damit die Bedeutung des St. Gallischen Kantonalschützenverband für die Region unterstrichen. Von Regierungsrat Marc Mächler bis zu Mitgliedern des National- und Kantonsrats und Militär- sie alle fanden sich ein, um dieser Versammlung beizuwohnen.

Nach den einführenden Worten und einem bewegenden Gedenken an Verstorbene wurde der geschäftliche Teil der Versammlung eingeläutet. Die einstimmige Genehmigung des Budgets für das Jahr 2024 und die Festsetzung der Mitgliederbeiträge wurden mit einem Applaus abgeschlossen. Die Delegierten hatten allen Grund zur Freude, denn die sportlichen Erfolge des vergangenen Jahres wurden mit stolzgeschwellter Brust präsentiert.

Ein weiterer Höhepunkt des Tages war zweifellos die Wahl neuer Funktionäre und die Ehrung verdienter Mitglieder für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Verband. Von Matthias Willi als Revisor, über Jürg A. Davatz als Bereichsleiter Pistole bis hin zu Sandro Hess als Finanzchef – sie alle wurden mit einem herzlichen Applaus in ihre neuen Ämter gewählt.

Die Verleihung der Ehrung langjähriger Funktionäre wurde mit grossem Applaus gefeiert und unterstrich die Wertschätzung für das Engagement der Geehrten. Josef Dürr, Präsident der IG Sport SG ehrte Urs Gebert, Stadtschützen Wil, (87 Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten) und Christian Steiner, Pistolenschützen Liechtenstein, (87 Jahre ehrenamtliche Tätigkeiten) mit einem Präsent.

Zum Abschluss wurden die Reglemente für die Vereinskonkurrenzen des 63. St. Galler Kantonalschützenfests 2025 genehmigt und verschiedene Anliegen aus den Vereinen diskutiert.

Die erfolgreiche Versammlung zeugte von der lebendigen und engagierten Schützenkultur im Kanton St. Gallen und hinterliess ein Lächeln auf den Gesichtern der Anwesenden. Verbandspräsident Walter Gartmann bedankte sich mit bei allen Anwesenden für ihr Engagement und schloss die Versammlung mit besten Wünschen für die Zukunft. Die nächste Delegiertenversammlung ist für den 15. März 2025 in Gossau geplant.

Delegiertenversammlung

Impressionen von unserer Delegiertenversammlung vom Samstag, 16.03.2024.

Danke an alle Delegierten für ihre Teilnahme und ihren Beitrag zur diesjährigen Delegiertenversammlung des SGKSV in Bazenheid.

WhatsApp-Community

Liebe Schützenkameraden und -kameradinnen,

Wir laden euch herzlich ein, unserer WhatsApp-Community beizutreten und Teil der Gemeinschaft des St. Gallischen Kantonalen Schützenverbandes zu werden! 🤝🔫

📌 Aktuelle Veranstaltungen und Termine

📸 Fotos und Videos von unseren Schützenfesten und Aktivitäten

Hier könnt ihr beitreten: https://chat.whatsapp.com/FBBAkFN4mXk6WDQQZyynWu

Lasst uns gemeinsam die Begeisterung für das Schützenwesen teilen und die Verbundenheit untereinander stärken. Auf eine tolle Zeit in unserer WhatsApp-Community! 🎯

Bei Fragen könnt ihr euch gerne direkt an uns wenden.

Euer St. Gallischer Kantonaler Schützenverband

Tag der offenen Schützenhäuser

Save the Date!

Tag der offenen Schützenhäuser am 13.04.2024

Entdeckt die Welt des Schiesssports und lernt unsere Vereine kennen. Es erwartet euch ein Tag voller spannender Einblicke, interessanter Gespräche und vielleicht sogar die eine oder andere neue Leidenschaft! 💥

Kommt zahlreich vorbei. Wir freuen uns auf euch. 🎯✨

Entdecke hier der Schützenverein in deiner Region:

Änderungen bezüglich Kantonalstich, EWS, Verdienstmedaille und der Feldmeisterschaftsmedaillen

Liebe Schützen

Wir möchten Sie über Änderungen bezüglich des Kantonalstichs, EWS, der Verdienstmedaille und der Feldmeisterschaftsmedaillen informieren.

Kantonalstich/EWS: Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der Kantonalstich nun über eine Applikation abgewickelt wird. Möchten Sie teilnehmen? Klicken Sie einfach auf den folgenden Link: Kantonalstich Applikation.

Verdienstmedaille und Feldmeisterschaften: Möchten Sie einen Antrag für eine Feldmeisterschaft oder Verdienstmedaille anmelden? Die Anträge hierfür können jetzt bequem über unsere neue Plattform eingereicht werden: Antragsplattform für Verdienstmedaille und Feldmeisterschaften.

Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Mit herzlichen Grüssen

St. Gallischer Kantonalschützenverband

Schweizermeisterschaften 10m in Bern

Erfolgreiche St. Galler Schützen an den Schweizermeisterschaften

Herzliche Gratulation!

Goldmedaille

Benjamin Burri – Neckertal Sport – Männer P10

Schnider Paul – Mels – Pistole WSPS

Silbermedaillen

Schweizer Ruedi – Neckertal Sport – Junioren U10 / U17

Bronzemedaille

Köppel Michael – Sargans SV – Männer G-10

Trainingscamp Frühling 2024

Liebe Athleten

Gerne möchte ich euch einladen, dass SSV-Trainingscamp zu besuchen.

Die Chance eine Woche deinen Sport auszuüben, in deinem Sport dich weiterzuentwickeln und wieder einen Schritt näher an die Spitze zu kommen,  solltest du dir nicht entgehen lassen.

Gerne schreiben wir dir ein Dispensgesuch für die Schule oder Lehrbetrieb. 

Wir freuen uns auf dich  

Final St. Galler Bär 2024

Am 21. Januar 2024 versammelten sich über 110 Jungschützinnen und Jungschützen aus der ganzen Ostschweiz im Schiessstand Wil SG Thurau für den Final des St. Galler Bär.

Schon zum Start der Luftpistolensaison 2024 trainierten die Trainerinnen und Trainer mit ihrem Nachwuchs für die Qualifikation des St. Galler Bär. Für viele Teilnehmende ist dies der erste Wettkampf in ihrer noch jungen Karriere, was dieser Tag zu einem ganz speziellen Ereignis macht.

Am 24. Januar 2024 war es so weit. Die vielen Trainings wurden auf die Probe gestellt und die Leistungen abgefragt.

Neu in diesem Jahr war, dass die Pistolenvereine gleichzeitig mit den Gewehrvereinen schossen. So fand ein interessanter Austausch statt und man konnte die jeweilige andere Kategorie besser kennenlernen.

Zum zweiten Mal organisierten Benjamin Burri und Daniel Brunner den erfolgreichen Wettkampf. Unterstützung erhielten sie von Speaker Lars Hanselmann, Michelle Messmer und vom SGKSV Bereichsleiter Nachwuchs Gewehr/ Pistole Martin Gretler. Zusätzliche Hilfe am Finaltag von Nicole Messmer und Simon Egger wurde dankend angenommen.

Martin Gretler, der Bereichsleiter Nachwuchs vom SGKSV bedankte sich bei allen jungen Sportlerinnen und Sportler für einen spannenden und ereignisreichen Wettkampftag. Die Freude und auch der grosse Einsatz waren sichtlich spürbar.

ffcd2f61 0540 4174 85f2 cb90d2d1ce19

 Volle Konzentration beim Wettkampf

Kategorie Pistole

LP A – U10: sitzend/U13: stehend, feste Auflage, 5 Teilnehmer/innen: 2×10 Schuss:

 

Aurelia Haas, Stadtschützen Will, 165 Punkte, Pascal Nauer, St. Finden St. Gallen, 147 Punkte, Nando Koller, Jugend PS Appenzell, 146 Punkte.

Foto 2

 v.l.: Pascal Nauer (Silber), Aurelia Haas (Gold), Nando Koller (Bronze)

LP B – U15: stehend, bewegliche Auflage, 2 Teilnehmer, 2×10 Schuss:

Daniil Horban, St. Finden-St. Gallen, 155 Punkte, Tim Hohl, PV Montlingen, 143 Punkte.

Foto 3

 Daniil Horban (Gold)

Foto 3.1

 Tim Hohl (Silber)

LP C – U15 stehend, frei, 1 Teilnehmerin, 2×10 Schuss:

Cheyenne Inauen, Gossau Sportschützen, 104 Punkte.

Foto 4

 Cheyenne Inauen (Gold)

LP D – U17 stehend, frei, 6 Teilnehmer/innen, 2×10 Schuss:

Ruedi Schweizer, SPS Neckertal, 180 Punkte, Finalresultat 24 Schuss, 216.4 Punkte, Oliver Streuli, St. Fiden-St. Gallen, 159 Punkte Finalresultat 24 Schuss, 209.8 Punkte, Robin Manser, Jugend PS Appenzell, 130 Punkte, Finalresultat 24 Schuss, 172.7 Punkte.

Foto 5

 v.l. hinten.: Oliver Streuli (Silber), Ruedi Schweizer (Gold), Robin Manser (Bronze)

v.r. vorne.: Ashley Brand (4. Rang), Ivo Urlich (5. Rang), Lukas Grubenmann (6. Rang)

LP E – U21 stehend, frei, 9 Teilnehmer/innen, 4×10 Schuss:

Raphael Wenk, PV Montlingen, 338 Punkte, Finalresultat 24 Schuss, 232.7 Punkte, Selin Dietsche, PV Montlingen, 348 Punkte, Finalresultat 24 Schuss, 229.1 Punkte, Yanik Inauen, Jugend PS Appenzell, 336 Punkte, Finalresultat 24 Schuss, 198.6 Punkte.

Foto 6 v.l. hinten: Selin Dietsche (Silber), Raphael Wenk (Gold), Yanik Inauen (Bronze)

v.l. vorne.: Leandro Nisple (4. Rang), Damjan Djukic (5. Rang), Louis Ulrich (6. Rang), Philip Wenk (7. Rang), Tim Ruser (8. Rang)

Kategorie Gewehr

 

LG A – U10: sitzend/U13: stehend, feste Auflage, 31 Teilnehmer/innen, 2×10 Schuss:

Ben Rechtsteiner, Sportschützen Gossau, 195.9 Punkte, Svea Siegenthaler, Stadtschützen Will, 194.6 Punkte, Oliver Strässle, Sportschützen Gossau, 192.8 Punkte.

Foto 7

 v.l.: Svea Siegenthaler (Silber), Ben Rechtsteiner (Gold), Oliver Strässle (Bronze)

LG B – U15 stehend, bewegliche Auflage, 5 Teilnehmer/innen, 2×10 Schuss:

Amelie Schulze, Tell Gams, 182.4 Punkte, Nevio Scherrer, Tell Gams, 151.9 Punkte, Manuel Stoop, Tell Gams, 141.0 Punkte.

Foto 8

 v.l.: Nevio Scherrer (Silber), Amelie Schulze (Gold), Manuel Stoop (Bronze)

LG C – U15 stehend, frei, 22 Teilnehmer/innen, 2×10 Schuss:

Lena Jordi, Ebnat-Kappel, 191.3 Punkte, Tanja Schilliger, Ebnat-Kappel, 188.2 Punkte, Alessia Santoro, Ebnat-Kappel, 183.5 Punkte.

Foto 9

v.l.: Tanja Schilliger (Silber), Lena Jordi (Gold), Alessia Santoro (Bronze)

LG D U17 stehend, frei, 18 Teilnehmer/innen, 2×10 Schuss

Ramon Herzog, SPS Neckertal, 190.6 Punkte, Finalresultat 24 Schuss, 232.0 Punkte, Lara Manser, LG Appenzell, 194.3 Punkte, Finalresultat 24 Schuss, 230.9 Punkte, Yanik Adrian, Sportschützen Gossau, 180.6 Punkte, Finalresultat 24 Schuss, 210.4 Punkte.

Foto 10

 v.l. hinten: Lara Manser (Silber), Ramon Herzog (Gold), Yanik Adrian (Bronze)

v.l. vorne: Michel Patt (4. Rang), Talitha Weitbrecht (5. Rang), Vera Lüthi (6. Rang), Samuel Balgar (7. Rang), Leon Herzog (8. Rang)

LG E -U21 stehend, frei, 16 Teilnehmer/innen, 4×10 Schuss

Ian Künzli, Ebnat-Kappel, 393.8 Punkte, Finalresultat 24 Schuss, 236.2 Punkte, Josipa Matanovic, 393.6 Punkte, Finalresultat 24 Schuss, 233.7 Punkte, Ronja Blattner, SG Goldach, 394.0 Punkte, Finalresultat 24 Schuss, 213.0 Punkte.

Foto 11

 v.l. hinten: Josipa Matanovic (Silber), Ian Künzli (Gold), Ronja Blattner (Bronze)

v.l. vorne: Jenny Mosch (4. Rang), Andrea Patt (5. Rang), Silvan Lenherr (6. Rang), Roman Geisser (7. Rang), Pirmin Ammann (8. Rang)

– Michelle Messmer

RSZ Teufen Shooingmasters Light

Liebe Nachwuchsverantwortliche

Die Schiesssportschule Ostschweiz veranstaltet am 06. Januar 2024 erstmals ein Shooting Master Light im Schiesssportzentrum Teufen. Im Anhang finden Sie Informationen sowie das Anmeldeformular für diesen Wettkampf. Die Teilnahme ist kostenlos.

Es ist vorgesehen, dass nun jährlich zwei Shooting Master Light (ShMaL) an allen Labelstandorten stattfinden. Dieser Wettkampf soll den Nachwuchsathleten den Spitzensport näherbringen, unabhängig davon, ob die Athleten bereits in einem Kantonalkader sind oder nicht. Wir laden Sie alle herzlich ein, an diesem Wettkampf teilzunehmen, um die Schiesssportschule Ostschweiz und den Labelstandort Teufen näher kennenzulernen.

Die Termine für 2024 sind: 06. Januar 2024 und 19. Oktober 2024.

Wir bitten Sie, die beigefügten Informationen sowie das Anmeldeformular an alle Ihnen bekannten Vereine sowie deren Nachwuchsleiter weiterzuleiten. Sollte dies für Sie aus irgendeinem Grund nicht möglich sein, würden wir uns über die Bereitstellung von Mailadressen freuen, damit wir uns direkt an die Vereine wenden können. Wir sind Ihnen sehr dankbar für Ihre Unterstützung. Des Weiteren bitten wir Sie, den Termin auf Ihrer Homepage in den Terminkalender aufzunehmen und in den News zu publizieren. Ihre Unterstützung ist für uns von grossem Wert, und wir sind zuversichtlich, dass dies einen positiven Beitrag zur Verbreitung des Shooting Master Light leisten wird.

Für weitere Fragen oder Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Veranstaltung und hoffen auf zahlreiche Teilnahme.

Freundliche Grüsse

Erika Hollenstein

Schiesssportschule Ostschweiz

www.sportshooting.ch

Ausschreibung Kurs Vereinsbetreuer SG KSV 2024

Werte Vereinspräsidentin

Werter Vereinspräsident

Die Schiesssaison 2023 ist bald Geschichte. wiederum mussten wir feststellen, dass die Mitgliederzahlen in einigen Vereinen weiter weniger wurden. Der SG KSV ist bestrebt die Vereine in der Ausbildung der Vereinsschützen aktiv zu unterstützen.

Mit der Ausbildung der Vereinsbetreuer SG KSV bieten wir aktiven, engagierten Schützen der Vereine eine Möglichkeit sich als Vereinsbetreuer auszubilden. Diese Ausbildung basiert auf dem alltäglichen Vereinstraining mit 300m Schützinnen und Schützen. Der Teilnehmer soll erlernen wie Vereinsschützen betreut und weiterentwickelt werden können.

Der Betreuer ist in der Lage Schützinnen und Schützen zu motivieren, zu betreuen im Training und anlässlich von Wettkämpfen.

Nach der Saison ist vor der Saison! Wir bieten darum die Betreuerausbildung im Frühjahr an, so dass die Absolventen der Kurse frisch ausgebildet ihre Tätigkeit in den Vereinen aufnehmen können.

In der Anlage findet ihr alle Grundlagen zur Anmeldung für den Ausbildungskurs 2024. Ich bitte euch darum interessierte Mitglieder eures Verein zu motivieren und anzumelden.

Ich freue mich über eure Anmeldung sowie die aktive Unterstützung der technischen Ausbildung ihres Vereins.

Mit Schiess sportlichen Grüssen

 

Sichtungsschiessen Kantonalkader NW Pistole

Möchtest Du Deine Technik mit der Luftpistole verfeinern und von fachkompetenten Leitern profitieren?

Möchtest Du zusammen mit anderen jungen Pistolenschützen trainieren und Wettkämpfe besuchen?

Dann komm doch einfach am Montag, 23. Oktober 2023 um 18:30 Uhr in Rüthi-Büchel vorbei.

 

Wir freuen uns auf ein zahlreiches erscheinen

Sepp und Markus

Hast Du Fragen, wende Dich an Josef Kläger, 079 800 76 80, josefklaeger@gmail.com 

Aufhebung von Kranzkartenverbänden

Die Kranzkartenverbände Ostschweizer Kleinkaliberschützen Verband sowie ORCC (Kranzkartenkondordat der Romandie) werden aufgelöst.

Alle Kranz- und variablen Prämienkarten sind bis 31. Oktober 2023 zur Rückzahlung einzusenden.

Nach diesem Datum sind alle Kranzkarten und variablen Prämienkarten der beiden Verbände ungültig.

Final SGM300 J / JJ

SGM J JJ Emmen Hüslenmoos 3848 HP1

16.09.20223 – Die Schiessanlage Hüslenmoos in Emmen war einmal mehr Mittelpunkt des Schweizer Gruppenmeisterschaftsfinals 300m der Jungschützen und Jugendlichen. Zum Start zugelassen waren 71 Gruppen U21 (5 SG KSV), 23 Gruppen U15 (4 SG KSV) und 28 Gruppen U21 E+ (1 SG KSV). Im Hüslenmoos zugegen waren vom LA auch Martin Gretler, Bereichsleiter Nachwuchs und Vizepräsident Erich Hagmann, in Vertretung von Präsident Walter Gartmann. Selbst wenn es für den SG KSV kein Edelmetall gab, konnten dennoch zum Teil ansprechende Resultate verzeichnet werden. Zudem muss man sich bewusst sein, dass alle 465 am Final beteiligten Schützinnen und Schützen zuerst die Qualifikation bestehen müssen, ehe sie im Hüslenmoos antreten dürfen. Dies ist jeweils nicht nur für die Sportlerinnen und Sportler, sondern auch für die Trainerinnen und Trainer eine grosse Herausforderung. Zudem gilt es zu beachten, dass Gruppen gegenüber dem Vorjahr – wenn auch nur teilweise – mit anderen Schützen/Schützinnen antreten müssen. Eingeteilt waren die Gruppen U21 und U15 in 4 Serien, wobei zwischen Antreten und Schiessbeginn lediglich 10 Minuten Zeit zur Verfügung standen. Die Schiesszeit pro Serie betrug 50 Minuten. Schiessbeginn 1. Serie 08.00 Uhr, 4. und letzte Serie 11.00 Uhr. Der Final SGM-G300 U21/Elite+ fand am Nachmittag mit Start um 13.30 Uhr statt.

 

Die Medaillen-Gewinner U21 (4er Gruppen): Gold MSV Turtmann mit 722 P, Silber Bussnang Schützen 2 mit 721 P, Bronce Ried-Brig-Glis SSZ Chalchofen 721 P. U15 (3er Gruppen): Gold Guggisberg MSG mit 547 P, Silber Richenthal FSG mit 534 P, Bronce Mauren-Berg SG mit 533 P.

Resultate U21 SG KSV

  1. Rang Wil SG Stadtschützen mit 711 P: Philipp Koller 183 P (90/93), Yves    Saxer 182 P (92/90), Timon Widmer 175 P (86/89) und Daris Abazovic 171 P (83/88)
  1. Rang Gams SG Tell mit 709 P: Simon Lenherr 190 P (95/95), Timon Bartholet 180 P (89/91), Silvan Lenherr 170 P (79/91) und Damian Vetsch 169 P (85/84)
  1. Rang Weesen SV mit 699 P: Ondine Miyatani 177 P (92/85), Silja Schmucki 176 P (91/85), Stefanie Miyatani 175 P (87/88) und Maximilian Schubert 171 P (84/87)
  1. Rang Wartau SV mit 675 P: Mirco Battilana 177 P (88/89), Cyrill Gabathuler 168 P (79/89). Tobias Wagner 167 P (74/93) und Severin Dütschler 163 P (81/82)
  1. Rang Kaltbrunn SV mit 669 P: Jessica Zahner 175 P (89/86), Chiara Cavezzan 172 P (86/86) und Pascal Oberholzer 157 P (80/77)

Resultate U15 SG KSV

  1. Rang Eggersriet-Grub SV mit 507 P: Pascal Tobler 170 P (85/85), Lukas Rosenblad 169 P (81/88) und Lukas Walser 168 P (82/86)
  1. Rang Gossau SG Sport mit 505 P: Alina Sophia Brunner 180 P (91/89), Severin Strässle 180 P (87/93) und Oliver Strässle 145 P (74/71)
  1. Rang Weesen SV mit 492 P: Janick Maurer 179 P (88/91), Selina Müller 170 P (79/91) und Joel Hefti 143 P
  1. Rang Mols SG mit 483 P: Dominik Giger 178 P (91/87), Killian Gubser 164 P (84/80) und Andrin Hug 141 P (67/74)

U21 Elite-Plus (E+) 4er Gruppen

Gold Ägerital-Morgarten Schützen 1 mit 743 P HGR: 378, Silber Ägerital-Morgarten-Schützen 2 mit 743 P HGR: 375, Bronce Turtmann MSV mit 739 P.

Resultat SG KSV

  1. Rang Gams SG Tell mit 737 Punkten: Silvan Lenherr 187 P (90/97), Alfred Sonderegger 186 P (93/93), Adrian Lenherr 184 P (92/92) und Simon Lenherr 180 P (90/90). Im Vorjahr holte Gams SG Tell mit 735 Punkten den Sieg und damit die Goldmedaille, diesmal fehlten zu Bronce 2 Punkte.

Während dem Absenden im Festzelt durch Walter Meer, Ressortleiter Jungschützen und JU & VE im SSV, begrüsste auch SSV-Präsident Luca Filippini, der zu diesem Anlass extra vom Tessin angereist war, die Anwesenden. Nicht nur der Anlass sei sehr wichtig, sondern auch die Teilnahme der Jungschützen und Jugendlichen, betonte Filippini sinngemäss. Zum nachfolgenden Abspielen der Nationalhymne erhoben sich die Anwesenden. Auch ohne Medaillen haben alle Beteiligten des SG KSV Gratulation und Dank zum Erreichen des Finals und für die erzielten Resultate verdient. (Presse SGKSV)

St. Galler U21-Einzelfinal

03.09.2023 – Traditionsgemäss in der Schiessanlage Breitfeld in Gossau führte der SG KSV zum 24. Mal den St. Galler U21-Einzelfinal durch. Aufgeboten waren 66 Jungschützen, von denen 61 anwesend waren, zudem konnten sich auch 16 Junioren U15 beteiligen, wovon 14 zugegen waren. Massgebend für die Teilnahme am Anlass waren bei beiden Disziplinen U21 und U15 die Resultate von Bundesprogramm, Feldschiessen und Wettschiessen. Der Wettkampf Standardgewehr konnte mangels Teilnehmenden einmal mehr nicht durchgeführt werden. Dass es auch bei einem solch spannenden Anlass nicht ohne Helferinnen und Helfern geht, zeigt die Einsatzliste: Peter Ulrich (Munitionsabgabe), Erwin Hoffmann und Sepp Nagel (Gewehrkontrolle), Marc Niederer (Büro/EDV), Ewald Bossart (Kommando), Hanspeter Zwicker, Sybille Strässle, Pius Gadola und Erich Hagmann (Standaufsicht), Monika Hirschmann (Wirtschaft), Martin Gretler (Absenden). Das Qualifikationsprogramm für den Final mit dem Sturmgewehr 90 bestand für beide Kategorien U21 und U15 aus zwei Durchgängen auf die Scheibe A10: Je 2 Probeschüsse, 5 Schüsse Einzelfeuer sowie 2 und 3 Schüsse Seriefeuer. Dies sekundengenau kommandiert durch Speaker Ewald Bossart.

U21 Einzelfinal U21 3834 HP

v.l. U21: Lukas Gasser (Silber), Yves Saxer (Gold), Damian Vetsch (Bronce)

 

U21: Zum SG KSV-Final mit dem Stgw 90 waren 13 Sportler und Sportlerinnen zugelassen, wobei für 17 Schüsse auf die Scheibe A100 gewechselt werden musste. Ab dem 6. Schuss begann das Ko-System zu greifen. Das heisst, dass jeweils der Schütze/die Schützin mit dem schlechtesten Total ausscheiden musste. Über Gold und Silber entschied erst der letzte (17.) Schuss. Nach den ersten 5 Schüssen lag Yves Saxer, Wil SG Stadt, hauchdünn an der Spitze, gefolgt von Damian Vetsch, Gams SG Tell, mit nur einem Punkt Rückstand. Dies änderte sich allerdings schnell, als Saxer einen steilen Aufstieg vorlegte. Vor dem letzten Schuss war bereits alles entschieden, denn Saxer lag schon 36 Punkte vor dem inzwischen auf den 2. Rang vorgerückten Lukas Gasser, MSV Oberrindal. Der 17. Schuss ging mit 93 zu 73 Punkten abermals an Yves Saxer, der mit 1483 Punkten einen Start-Ziel-Sieg feiern konnte und damit auch die Goldmedaille gewann. Dies vor Lukas Gasser, der mit 1427 Punkten den 2. Rang belegte und damit Besitzer der Silbermedaille wurde. Mit 1324 Punkten sicherte sich Damian Vetsch, der mit 16 Schüssen als letzter ausgeschieden war, die Broncemedaille.

U21 Einzelfinal U15 3829 HP

v.l. U15: Lukas Walser (Silber), Selina Müller (Gold), Tim Zahner (Bronce)

 

U15: Ebenfalls zum SG KSV-Final mit dem Stgw 90 zugelassen waren 5 Sportler und Sportlerinnen auf der Scheibe A100. Nach den ersten fünf Schüssen führte Lukas Walder, SV Eggersriet-Grub mit einem Punkt Vorsprung auf Selina Müller, SV Weesen. Bis zur Entscheidung Gold oder Silber baute er seinen Vorsprung auf 12 Punkte gegenüber Selina Müller aus. Doch die Sportlerin aus Weesen zeigte Nerven und beendete den Final mit 93 zu 80 Punkten, womit sie ihren Kontrahenten um einen Punkt überholte. Mit 743 zu 742 Punkten gewann Selina Müller die Goldmedaille und Lukas Walser konnte sich die Silbermedaille umhängen lassen. Die Broncemedaille sicherte sich Tim Zahner, MSV Rufi-Maseltrangen, der mit 548 Punkten (8 Schüsse) als letzter ausgeschieden war. Den 4. Rang eroberte Pascal Tobler, SV Eggersriet-Grub mit 441 Punkten (7 Schüsse). Mit 324 Punkten beendete Leon Koch, Gossau Sport, das Rennen auf dem 5. Rang. Bei den ersten 5 Schüssen war dem Gossauer ein Fehler unterlaufen, indem er den 4. Schuss auf eine falsche Scheibe abgab, was natürlich eine Null bedeutete.

U21 Einzelfinal Blick Schiesstand 3828 HP

Blick in den Schiessstand

Kurz nach den letzten Schüssen begrüsste Martin Gretler, Bereichsleiter Nachwuchs im SG KSV, die Sportlerinnen und Sportler mit einem «herzlichen Dankeschön für den guten Anlass» zum Absenden. Den Sportlerinnen und Sportlern dankte er fürs Mitmachen und gratulierte ihnen zu ihren Erfolgen. Seinen Dank richtete Martin Gretler auch an die Begleitpersonen wie Trainerinnen, Trainer und Angehörige der Schützinnen und Schützen, für ihr Wohlwollen gegenüber den Aktiven und dem SG KSV. Ebenso bedankte er sich beim Helferteam, das wie gewohnt sehr gute Arbeit geleistet hatte. Schliesslich gab Martin Gretler die Resultate bekannt, wobei er bei der Abgabe der Medaillen von Erich Hagmann, Vizepräsident und Bereichsleiter Breitensport im SG KSV, unterstützt wurde. Zu guter Letzt verteilte Martin Gretler die Kranzkarten, deren Gewinnerinnen und Gewinner mittels Auslosung eruiert wurden. Damit ging ein spannend verlaufener Sonntagsvormittag zu Ende, wobei alle Sportlerinnen und Sportler, mit oder ohne Medaille, ein grosses Lob verdient haben. (Presse SG KSV)

Schweizermeisterschaften Thun 2023

Bereits am ersten Tag feiern wir einen Schweizermeister. Allen Schützen an den Meisterschaften wünschen wir Erfolg und gratulieren zu den guten Leistungen.

Goldmedaille

Paul Schnider                            50m Pistole WSPS
Fridolin Nauer 300m Stgw 57 2-Stellung
Christoph Dürr 50m Gewehr Liegendmatch

 

Silbermedaille

Sandro Greuter                         300m Gewehr 3×20 Männer
Paul Schnider 25m Sportpistole WSPS
Hansruedi Götti 25m Sportpistole Männer

 

 Bronzemedaille

Patrick  Sprenger                     300m Gewehr Liegendmatch Senioren
Sandro Greuter 300 m CISM Schnellfeuer 3×20 Open
Sandro Greuter 300m Standardgewehr 3×20 Open
Christoph Dürr 50m Gewehr 3×20 Männner
Reto Heeb 50 Sportpistole 

 

46. OS U21 GM-Final OJGM 23. OS U15 GWK-Final OGWJJ

26.08.2023 – Nach den Kantonalfinals vom 12. August fanden am 26. August bereits die OJGM-Finals der Kantone AI, AR, GR, SG, SH, TG, ZH statt. Für die Organisation zeichnete der KSV AR verantwortlich. Die 36 qualifizierten U21 Vierergruppen, davon 12 vom SG KSV, absolvierten ihr Programm im Breitfeld Gossau, während die 24 qualifizierten U15 Dreiergruppen, davon 7 vom SG KSV, im Schiessstand der SG Waldstatt (AR) Gastrecht genossen. Fürs Mittagessen und das anschliessende Absenden trafen sich die Schützinnen und Schützen sowie Betreuerinnen und Betreuer im Mehrzweckgebäude Waldstatt. Vom Leitenden Ausschuss des SG KSV waren Martin Gretler, BL Nachwuchs G/P und Erich Hagmann BL Breitensport sowohl im Breitfeld als auch in Waldstatt anzutreffen.

Es braucht keinen Hellseher, um feststellen zu können, dass die Resultate gegenüber dem Vorjahr sowohl bei den U21 als auch bei den U15 tiefer ausgefallen sind. Der Grund dafür dürfte in erster Linie die Hitze gewesen sein. Eine Schützin im Breitfeld meinte, sie sei insbesondere vom Licht-Schatten-Wechsel auf der Scheibe irritiert gewesen.

Von den Teilnehmenden KSV stellte der SG KSV bei den U15 mit 7 am meisten, gefolgt von ZH 6, GR und TG je 4, SH 2 und AR 1.

Podest U15 38101

v.l. Helfer beim Absenden, 2. Rang U15 Signina SG 1 (GR), 1. Rang Mols SG 1, 3. Rang Gossau Sport 1 und Thomas Rutz, Chef Nachwuchs KSV AR

 

Podest U15 3808

v.l. hinten U15: (GR) Signina SG 1 (Silber), Mols SG 1 (Gold), Gossau Sport 1 (Bronce)

 

Für den SG KSV gelang Mols SG 1 (Quali 18. Rang) mit Leiter Renato Schena der grösste Wurf. Mit 520 Punkten setzten sich Kilian Gubser 178 Punkte (89/89), Andrin Hug 172 Punkte (90/82) und Dominik Giger 170 Punkte (84/86) an die Spitze der 24 teilnehmenden Vereine. Damit durfte sich das Trio mit Stolz vom Organisator die Goldmedaille umhängen lassen. Als spezielle Anerkennung konnten sie für ein Jahr den Wanderpreis, gespendet von Andres und Beatrice Rappold, Domat-Ems, nach Hause mitnehmen. Eine weitere Medaille, nämlich die Bronzene, verdiente sich Gossau Sport 1 mit 515 Punkten: Severin Strässle 173 P (85/88), Leon Koch 172 P (91/81) und Oliver Strässle 170 P (83/87). Die Silbermedaille gewann Signina SG 1 (GR) mit 518 Punkten.

Auf dem 5. Rang folgte Eggersriet-Grub SV 1 (Quali 23.) mit 498 Punkten: Lukas Walser 172 P (85/87), Lukas Roseblad 164 P (78/86) und Pascal Tobler 162 Punkte (72/90).

Den 7. Rang belegte Weesen SV 1 (Quali 5.) mit 493 Punkten: Janick Maurer 177 P (90/87), Selina Müller 161 P (83/78) und Joel Hefti 155 P (73/82).

  1. Rang Sennwald SV 1 mit 482 Punkten (Quali 10.): Silvano Berger 166 P (83/83), Killian Kressig 163 P (78/85) und Malena Zogg 153 P (76/77).
  2. Rang Buchs-Räfis SG 1 mit 478 Punkten (Quali 21.): Finn Portmann 170 P (88/82), Joris Bischof 154 P (74/80) und Florian Hegelbach 154 P (78/76).
  3. Rang Wil SG Stadt 1 mit 436 Punkten (Quali 22.): Florian Beurer 151 P (73/78), Laura Lennartz (145 P (77/68) und Alexander Coelho 140 P (62/78).

Gleiches Bild wie bei den U15 zeigte sich auch bei den U21, angeführt vom SG KSV mit 12, TG und ZH je 9, GR 3, sowie Ai, AR und SH je 1 Teilnehmende.

 

Bei den U21 Schützinnen und Schützen gewann Weesen SV 1 mit 696 Punkten die Broncemedaille (Quali 21.): Silja Schmucki 185 P (94/91), Stefanie Miyatani 174 P (89/85), Ondine Miyatani 172 P (90/82) und Maximilian Schubert 165 P (85/80).

Gold und Silber gewannen Mauren-Berg SG 1 (TG) mit 709 Punkten und Rüdlingen SV 1 (SH) mit 707 Punkten.

Auf dem 5. Rang folgte Wil SG Stadt 1 mit 695 Punkten (Quali 1.): Yves Saxer 183 P (91/92), Timon Widmer 181 P (91/90), Philipp Koller 180 P (89/91) und Daris Abazovic 151 P (82/69).

  1. Rang Gams SG Tell 1 mit 693 Punkten (Quali 8.): Timon Bartholet 177 P (87/90), Silvan Lenherr 173 P (85/88), Damian Vetsch 172 P (88/84) und Simon Lenherr 171 P (87/84).
  2. Rang Kaltbrunn SV 1 mit 692 Punkten (Quali 30.): Jessica Zahner 181 P (90/91), Niclas Bösch 180 P (92/88), Laurin Lippl 166 P (83/83) und Chiara Cavezzan 165 P (78/87).
  3. Rang Wartau SV 1 mit 683 Punkten (Quali 24.): Tobias Wagner 180 P (88/92), Severin Dütschler 176 P (88/88), Mirco Battilana 167 P (82/85) und Cyrill Gabathuler 160 P (81/79).
  4. Rang Kornberg FSV 1 mit 676 Punkten (Quali 9.): Corinne Steiger 178 P (90/88), Karin Steiger 172 P (81/91), Ursin Eggenberger 163 P (81/82) und Bianca Steiger 163 P (84/79).
  5. Rang Gossau Sport 1 mit 675 Punkten (Quali 15.): Désirée Dittli 176 P (86/90), Janek Bont 172 P (86/86), Christian Dänzer 164 P (88/76) und Noah Winiger 163 P (80/83).
  6. Rang Amden Schützen 1 mit 661 Punkten (Quali 14.): Helena Lautenschlager 175 P (88/87), Andy Gmür 169 P (81/88), Luca Fischli 159 P (79/80) und Tobias Rutz 158 P (83/75).
  7. Rang Sargans SV 1 mit 656 Punkten (Quali 12.): Paula Kalberer 173 P (83/90), Riccarda Schneider 171 P (85/86), Kevin Pfister 164 P (84/80) und Jennifer Schneider 148 P (67/81).
  8. Rang Kornberg FSV 2 mit 648 Punkten (Quali 16.): Niklas Krisch 167 P (80/87), Inola Mosch 166 P (80/86), Simeon Hasler 160 P (71/89) und Thyl Schmidheiny 155 P (86/69).
  9. Rang Kornberg FSV 3 mit 638 Punkten (Quali 17.): Leonie Keiser 171 P (85/86), Simon Küng 171 P (85/86), Gabriel Angst 160 P (73/87) und Lara-Alliyah Romanens 136 P (70/66).

32 Rang Wil SG Stadt 2 mit 632 Punkten (Quali 33.): Aaron Lumpert 170 P (82/88), Ece Teke 167 P (85/82), Damian Mäder 159 P (83/76) und Aaron Ruinatscha 136 P (72/64).

Im Anschluss an das Mittagessen führte Thomas Rutz, Chef Nachwuchs KSV AR, im Mehrzweckgebäude Waldstatt das Absenden durch. Dabei lobte er die Schützinnen und Schützen «für ihre vorbildliche Disziplin». Beim Küchenpersonal bedankte sich Thomas Rutz für das feine Mittagessen und bei allen anderen Helferinnen und Helfern dankte er für ihren Einsatz.

Trotz strömendem Regen leerte sich das MZG in Windeseile. (Presse SG KSV)

Zu den Ranglisten

 

Ostschweizer Ständematch 2023

Kurzbericht vom OSSM 2023 in Frauenfeld / Aadorf vom 26.8.23:

Dieses Jahr wurde der OSSM vom Kanton Thurgau durchgeführt.

Auf den beiden Schiessständen Aadorf / Steig und Frauenfeld / Schollenholz wurden Wettkämpfe in 5 Gewehrdisziplinen und in 4 Pistolendisziplinen abgehalten.

Die St.Galler Schützen waren sehr stark und konnten folgende Platzierungen erreichen:

3×20 Gewehr: 2. Platz (Andreas Schweizer, Hanspeter Widmer, Pirmin Truninger)

2×30 Standardgewehr: 3. Platz (Mario Scherrer, Urs Schuler, Roger Lehnherr, Eveline Senn)

Ordonnanz liegen: 1. Platz (Mostafa, Hammad, Rolf Gmür, Peter Gmür, Urs Gmür)

Sportgewehr liegend: 2. Platz (Fridolin Nauer, Peter Wagner, Patrick Sprenger)

A-Match Pistole: 1. Platz (Roland Zäch, Thomas Zäch, Manuela Schürch)

B-Match Pistole: 4. Platz (Reto Heeb, Ucheka Edwards, Rolf Deiss)

C-Match Elite: 3. Platz (Hansruedi Götti, Esther Haas, Daniel Dietsche)

C-Match Nachwuchs: 2. Platz (Tom Bischof, Philipp Wenk, Raphael Wenk)

In der Kategorie 2×30 Ordonnanz konnte keine Gruppe gestellt werden.

Das Highlight war wohl der Liegendmatch Sportgewehre welcher von Sarina Hitz (Thurgau) geschossen wurde. Sie reiste am Vortag von der Schiesssport WM aus Baku zurück, wo Sie zusammen mit Christoph Dürr im Mixed Wettkampf die Silbermedaille gewinnen konnte und im Team der Frauen 50m Liegend die Goldmedaille gewann.

Sie zeigte uns eine weltmeisterliche Vorführung im Liegendschiessen.

Sie schoss 599 Punkte von 600. Unglaublich zuzusehen ! Die Zuschauer leisteten begeisterten Applaus nach dessen Beendigung.

Herzliche Gratulation an alle Schützen.                                                       Horst Keller

Kantonaler Matchtag in Wil

Herzliche Gratulation allen Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinnern sowie all jenen, welche die Kriterien zur Teilnahme am Matchtag erfüllt hatten.

19.08.2023 – Erfreuliche Zunahmen: Bei den 4 Pistolen-Disziplinen konnte die Teilnehmerzahl von 33 im Vorjahr auf 38 gesteigert werden. Bei den 8 Gewehr-Disziplinen 300m betrug die Steigerung gar 22, nämlich von 78 im Vorjahr auf 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Für die Organisation im Bereich 300m zeichnete Paul Brandes, AL Matchtag, verantwortlich, unterstützt von Geschäftsstellenleiterin Ursula Schönenberger, die auch das Büro managte und dabei für die fristgerechte Lieferung der Ranglisten besorgt war. Massgeblich beteiligt war auch Doris Alther, AL Leistungssport, die im Voraus in verschiedenen Kursen für die Nachwuchs-Schützinnen und -Schützen dafür gesorgt hatte, dass viele von ihnen dabei waren. Zudem organisierte sie den Gabentempel für die Jungen. Im OK vertreten war auch Paul Schönenberger, AL Kantonalmatch Pistole, der von Max Rindlisbacher, AL Leistungssport Pistole und von Michele Pintor unterstützt wurde. Von den Stadtschützen Wil zugegen waren für allfällige technische Hilfestellungen Schützenmeister Karl Muheim und Standchef Heinz Felix. Die Ränge 1-3 je Disziplin erhielten eine Kranzkarte (KK) im Wert von 30, 20 und 15 Franken, Nachwuchs solche im Wert von 15, 12 und 10 Franken. Die Ränge 4-8 konnten ebenfalls eine KK entgegen nehmen.

Gewehr-Disziplinen

A1 Liegend Freigewehr, 19 Teilnehmende (6 Passen à 100 Punkte/10er Scheibe)

Kant Matchtag A1 LG FreiG 21 HP

v.l. A1: Andreas Schweizer, Patrick Sprenger, Hanspeter Widmer

Kant Matchtag A1 LG FreiG 24 HP

v.l. A1: Hinten: Andreas Schweizer, Patrick Sprenger, Hanspeter Widmer. Vorne: Roger Lenherr, Peter Senn, Michael Schweizer, Armin Von Ah, Eveline Senn.

 

Mit dem Tageshöchstresultat von 593 Punkten (1×100/3×99/2×98/25-Iz) holte Patrick Sprenger, Montlingen, den im Vorjahr verpassten Sieg wieder zurück. Damit gewann er auch die Goldmedaille. Dies vor Andreas Schweizer, Brunnadern, der mit 590 Punkten (1×100, 28-Iz) die Silbermedaille abholte. Die Broncemedaille ging mit 589 Punkten (1×100, 22-Iz) an Hanspeter Widmer, Mühlrüti. Je einmal das Maximum von 100 Punkten erzielten auch Roger Lenherr, Gams (4. Rang) und Michael Schweizer, Brunnadern (6. Rang).

D1 Ordonnanz Elite, 16 Teilnehmende (wie A1)

Kant Matchtag D1 Ordonnanz 29 HP

v.l. D1: Peter Gmür. Rolf Gmür, Hans Stoob

Kant Matchtag D1 Ordonnanz 31 HP

v.l. D1: Michael Eggenberger, Stefan Gmür, Beat Kast, Alois Graf

Diesmal wurde die Amden-Serie der ersten drei Ränge unterbrochen. Dennoch belegten Rolf und Peter Gmür die beiden Spitzenränge. Rolf mit 572 Punkten (13 Iz) erhielt die Goldmedaille umgehängt und Peter mit 564 Punkten (11 Iz) die Silbermedaille. Die Broncemedaille sicherte sich Hans Stoob, Uetliburg, mit 557 Punkten (7-Iz).

E1 Ordonnanz Nachwuchs, 16 Teilnehmende (4 Passen à 100 Punkte)

Kant Matchtag 19.08 48

v.l. E1 NW Ord: Janek Bont, Fabian Rommel, Jessica Zahner

Fabian Rommel aus Eggersriet schoss mit 364 Punkten (1-Iz) das beste Resultat dieser Disziplin, womit er klar die Goldmedaille gewann. Mit 361 Punkten erhielt Janek Bont, Arnegg, die Silbermedaille umgehängt und die Broncemedaille sicherte sich mit 356 Punkten (3-Iz) Jessica Zahner, Kaltbrunn.

E1 Ordonnanz Elite, 16 Teilnehmende (wie A1)

Kant Matchtag E1 Ordonnanz 54 HP

v.l. E1 Ord: Ivan Büsser, Chrys Büsser, Peter Bachmann

Kant Matchtag E1 Ordonnanz 57 HP

v.i. E1 Ord: Hinten: Ivan Büsser, Chrys Büsser, Peter Bachmann. Vorne: Werner Thoma, Beat Koller, Luzia Ulmann, Gallus Thoma, Ivo Gmür

Hier kamen wieder die Amden-Schützen ins Spiel, einmal mit einem Trio und einmal mit einem Duo. Der Sieg ging mit 551 Punkten (3-Iz) zwar an Chrys Büsser, allerdings nach Eschenbach. Danach folgten vom Amden-Schützen-Trio Ivan Büsser, mit 540 Punkten (9-Iz) und Peter Bachmann, mit 538 Punkten(7-Iz). Die beiden brachten sowohl die Silbermedaille als auch die Broncemedaille im Gepäck nach Hause.

E2 Ordonnanz Nachwuchs, 5 Teilnehmende (je 2 Passen Liegend/Kniend)

Kant Matchtag E2 Ord NW 26 HP

v.l. E2: Severin Strässle, Janek Bont, Christian Dänzer

Kant Matchtag E2 Ord NW 28 HP

v.l. E2: Hinten: Severin Strässle, Janek Bont, Christian Dänzer. Vorne: Aline Sophia Brunner, Yannic Good

Als Sieger setzte sich in dieser Disziplin Janek Bont aus Arnegg mit 320 Punkten (3-Iz) an die Spitze (Lg-178/Kn-142 P). Damit gewann er klar die Goldmedaille, vor Severin Strässle aus Niederhelfenschwil, der 304 Punkte (1-Iz) vorlegte (Lg-159/Kn-145 P) und damit die Silbermedaille nach Hause brachte. Der dritte im Bunde der Medaillengewinner war Christian Dänzer aus Gossau, der mit 301 Punkten (1-Iz) Bronce holte (Lg-157/Kn-144 P).

A3 Freigewehr 4 Teilnehmer (je 2 Passen Kniend/Liegend/Stehend)

Kant Matchtag A3 FreiG 43 HP

v.l. A3: Hanspeter Widmer, Andreas Schweizer, Pirmin Truniger

Zum 3. Mal in Folge stand Andreas Schweizer aus Brunnadern in der Königs-Disziplin zuoberst auf dem Treppchen. Mit 556 Punkten (11-Iz) gewann der Neckertaler die Goldmedaille (Kn-185/Lg-194/St-177 P). Darauf folgte Hanspeter Widmer, Mühlrüti, mit 541 Punkten (9-Iz) als Gewinner der Silbermedaille (Kn-187/Lg-194/St-160 P). Die Broncemedaille ging mit ebenfalls 541 Punkten (9-Iz) an Pirmin Truniger, Zuzwil (Kn-182/Lg-195/St-164 P).

A2 Standarggewehr, 14 Teilnehmende (je 3 Passen Lg/Kn)

Kant Matchtag A2 Stagw 4 HP

v.l. A2: Andreas Schweizer, Mario Scherrer, Hanspeter Widmer

Kant Matchtag A2 Stagw 5 HP

v.l. A2: Hinten: Andreas Schweizer, Mario Scherrer, Hanspeter Widmer. Vorne: Roger Lenherr, Fridolin Nauer, Jan Kressig, Pirmin Truniger, Peter Senn

Für den Gewinn der Goldmedaille legte Mario Scherrer aus Haag 573 Punkte (17-Iz) vor (Lg-285/Kn-288 P). Mit 571 Punkten (18-Iz) folgte Andreas Schweizer, Brunnadern (Lg-289/Kn-282 P), womit er die Silbermedaille mitnehmen konnte. Mit 569 Punkten (15-Iz) sicherte sich Hanspeter Widmer, Mühlrüti, die Broncemedaille (Lg-293/Kn-276 P). Roger Lenherr (4. Rang) schoss in dieser Disziplin als einziger eine 100er Passe.

D2 Ordonnanz, 10 Teilnehmende (wie A2)

Kant Matchtag D2 Ordonnanz 35 HP

v.L. D2: Peter Ulrich, Doris Alther, Fridolin Nauer

Nach Ihrem Sieg im Vorjahr wollte es Doris Alther, Grub SG (AL Leistungssport Gewehr im SG KSV) diesmal wieder wissen. Dabei übertraf die passionierte Matchschützin Ihr Resultat vom Vorjahr um 2 Punkte und 6-Iz von 553 auf 555 Punkte (Lg-287/Kn-268 P/14-Iz). Damit konnte sie sich die Goldmedaille umhängen lassen. Den 2. Rang sicherte sich wie im Vorjahr Peter Ulrich, Gossau, mit 551 Punkten (8-Iz), was einer Steigerung von 4 Punkten und 1-Iz bedeutete (Lg-288/Kn-263 P). Zudem konnte er wiederum die Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Die Broncemedaille gewann Fridolin Nauer, Abtwil, mit 536 Punkten (Lg-282/Kn-254 P/4-Iz).

Pistolen-Disziplinen

A-Match 50m, 10 Teilnehmende (6 Passen à 100 Punkte)

Kant Matchtag A Match 10 HP

v.l. A-Match: Reto Heeb, Manuela Schürch, Roland Zäch

Kant Matchtag A Match 13 HP

v.l. A-Match: Hinten: Reto Heeb, Manuela Schürch, Roland Zäch. Vorne: Stefan Geser, Hubert Wirth, Daniel Dietsche, Thomas Zäch, Rolf Deiss

Die Vorjahres 3. Manuela Schürch, Rheineck, stieg diesmal mit 521 Punkten (3-Iz) auf das oberste Treppchen. Ihre Einzelresultate: 81/84/91/92/88/85 Punkte. Damit konnte sie sich unangefochten die Goldmedaille umhängen lassen. Auf Rang 2, mit Gewinn der Silbermedaille, folgte Reto Heeb, Rüthi (Rheintal), mit 517 Punkten (4-Iz). Einzelresultate: 83/88/84/87/90/85 Punkte. Vorjahressieger Roland Zäch, Kriessern, tauschte den Vorjahres-Rang mit Manuela Schürch und gewann mit 509 Punkten (3-Iz) die Broncemedaille. Einzelresultate: 86/86/81/81/87/88 Punkte.

B-Match 50m, 12 Teilnehmende (wie A-Match)

Kant Matchtag B Match 15 HP

v.l. B-Match: Hansruedi Götti, Benjamin Burri, Reto Heeb

Kant Matchtag B Match 16 HP

v.l. B-Match: Hinten: Hansruedi Götti, Benjamin Burri, Reto Heeb. Vorne: Stefan Geser, Raphael Künzle, Tughan Telatar, Robert Weilenmann, Esther Haas

Der Vorjahres 2. Benjamin Burri, Brunnadern, stieg auf die höchste Stufe auf und Gewann mit 566 Punkten (13-Iz) die Goldmedaille. Seine Einzelresultate: 95/96/96/92/95/92 Punkte, womit er die Goldmedaille ins Neckertal bringen konnte. Vorjahressieger Hansruedi Götti, Marbach, verpasste den erneuten Sieg lediglich um 1 Punkt. Mit 565 Punkten (15-Iz) gewann der Rheintaler die Silberne Medaille. Einzelresultate: 98/97/92/93/92/93 Punkte. Reto Heeb (A-Match 2.), übernahm mit 563 Punkten (12-Iz) die Broncemedaille: Einzelresultate: 94/95/96/93/94/91 Punkte.

C-Match 25m, 12 Teilnehmende (wie A-Match)

Kant Matchtag C Match 59 HP

v.l. C-Match: Hinten: Manuela Schürch (Hansruedi Götti fehlt), Benjamin Burri. Vorne: Esther Haas, Raphael Künzle, Tughan Telatar, Reto Heeb

Hier revanchierte sich der Vorjahres 2. für den Punkt, der ihm im B-Match zum Sieg gefehlt hatte. Mit 569 Punkten (15-Iz), gewann Hansruedi Götti die Goldene Medaille und bestieg damit das Siegerpodest. Seine Einzelresultate: 94/93/95/95/95/97 Punkte. Den 2. Rang mit Silbermedaille übernahm Manuela Schürch, Rheineck, ebenfalls mit lediglich 1 Punkt Abstand zu Hansruedi Götti, mit 568 Punkten (9-Iz). Einzelresultate: 96/97/94/97/93/91 Punkte. Benjamin Burri, (Sieger B-Match), gewann mit 567 Punkten (11-Iz) die Broncemedaille. Einzelresultate: 91/92/93/97/98/96 Punkte.

C-Match Nachwuchs 25m, 4 Teilnehmende (wie A-Match)

Kant Matchtag C Match NW 19 HP

v.l. C-Match NW: Hinten: Philipp Wenk, Tom Bischof, Josefine Zäch. Vorne: Ashly Brand

Der Vorjahres 2. Tom Bischof, Kriessern, gab sich diesmal damit nicht zufrieden und stieg mit 540 Punkten (7-Iz) aufs höchste Nachwuchstreppchen auf. Damit gewann der Rheintaler klar die Goldmedaille. Seine Einzelresultate: 96/83/85/95/91/90 Punkte. Philipp Wenk, Heiligkreuz-Mels, konnte mit 510 Punkten (3-Iz), die Silbermedaille mit ins Sarganserland bringen. Einzelresultate: 84/83/85/90/80/88 Punkte. Mit 424 Punkten holte Josefine Zäch die Broncemedaille nach Eichberg: Einzelresultate: 64/70/71/78/77/64 Punkte. Ashley Brand, St. Gallen, war die Vierte im Bunde des Nachwuchses. Mit 357 Punkten (2-Iz) musste sie zwar auf eine Medaille verzichten, dennoch gehörte ihr eine Kranzkarte auf Sicher. Einzelresultate: 58/46/74/45/58/76 Punkte.

Kant Matchtag Nageln 37 HP

Gabriel Strässle (links) weiht Janek Bont und Aline Sophia Brunner in seine «Nagelkünste» ein

Es ist erstaunlich, dass bei dieser Hitze viele gute Resultate überhaupt möglich waren. Vielleicht liegt es daran, dass sich Schützinnen und Schützen gewohnt sind, trotz Hitze in der Schützenmontur zu agieren, schwitzen hin oder her. Spannend verliefen auch die beiden Absenden vom Mittag und im späteren Nachmittag. Einmal mehr war es Max Rindlisbacher, AL Leistungssport Pistole, der die Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinner musikalisch empfing und unterhielt. Paul Brandes und Paul Schönenberger verteilten derweil die Medaillen an die Gewinnerinnen und Gewinner. Im Anschluss konnten sich die Nachwuchs Schützinnen und Schützen vom bereits erwähnten Gabentempel von Doris Alther ihre Preise abholen. Ein Dankeschön gebührt auch den Wirtsleuten, die den ganzen Tag über für Speis und vor allem genügend Trank besorgt waren. Zum Schluss bedankte sich Paul Brandes bei allen Beteiligten für den allseits bestens und unfallfrei verlaufenen Anlass. Für ihre Leistungen haben alle Schützinnen und Schützen, egal mit oder ohne Medaille, ein grosses Lob verdient. (Presse SG KSV)

57.Kantonaler Gruppenmeisterschaftsfinal U21 21. Kantonaler Gruppenwettkampf Junioren U15

Herzliche Gratulation zum «Jungschützen-Kantonalmeister» U21 Wil SG Stadt 1 und zum Sieg der Junioren U15 Weesen SV 1

12.08.2023 – «Nach intensivem Training und hervorragenden Resultaten beim Feldschiessen, Obligatorischen und im Wettschiessen haben sich die jungen Schützen für den Kantonalen Jungschützen Gruppenmeisterschaftsfinal, die jüngeren für den Kantonalen Gruppenwettkampf für Jugendliche qualifiziert.» So lautet das Vorwort in der Einladung für Schützinnen, Schützen und Gäste von Martin Gretler, BL Nachwuchs SG KSV, der zusammen mit dem BSV Obertoggenburg, mit Jungschützenchef Fabian Koller an der Spitze, für die Organisation und Durchführung der Anlässe verantwortlich zeichneten. Während den Jungschützen für ihr Programm die Schiessanlage Berstel in Nesslau zur Verfügung stand, genossen die Junioren Gastrecht im Schiessstand Dammi in Krummenau, wo im bereitstehenden Festzelt für das Obertoggenburger Feldschiessen vom kommenden Wochenende, für alle Beteiligten ein feines Mittagessen bereitstand. Wichtige Zeitzeugen dieser Anlässe sind alljährlich die Gäste, insbesondere aus Militär und Politik (siehe Bildlegende), die jeweils von der seriösen Ausbildung im Verband und insbesondere in den Vereinen bis hin zum perfekten Umgang der jungen Schützinnen und Schützen mit den Waffen (sprich Sportgeräten) überrascht sind. Nicht umsonst können die Verantwortlichen in ihren Fazits bei Anlässen jeweils mit Stolz den unfallfreien Verlauf betonen. Dazu passt auch die Aussage von Divisionär Willy Brülisauer anlässlich der Gästebegrüssung durch Martin Gretler sinngemäss, «die Armee profitiert von den Schützen, die ihr Know-how bei der Waffenhandhabung bereits von zuhause mitbringen». Auch der Wiler Kantonsrat Andreas Widmer setzte sich vehement für die Beibehaltung des Schiesssports ein, wobei er sich bei den Verantwortlichen für die Ausbildung des Nachwuchses besonders bedankte. Andererseits bekräftigte Martin Gretler, der Schiesssport könne nicht ohne Militär und Politik existieren, wobei er die Wertschätzung durch das Militär und die Unterstützung der öffentlichen Hand besonders hervorhob.

Kant GF U21 U15 Gaeste 3681 HP

v.l. Gäste: Erich Hagmann BL Breitensport, Oberst Andreas Schwarz, Christian Schmid. Präsident BSV, Andreas Widmer, Kantonsrat, Fabian Koller, JS-Leiter BSV, Martin Gretler BL Nachwuchs, Divisionär Willy Brülisauer, Kilian Looser, Gemeindepräsident Nesslau und Walter Gartmann, Präsident SG KSV.

 

Bei den Jungschützen hatten sich 17 Vierergruppen für den Kantonalfinal qualifiziert, wobei ihr Programm pro Schützin/Schütze aus zwei Runden à 10 Schüssen auf die Scheibe A10 bestand. Dass die Resultate gegenüber dem Vorjahr wieder etwas besser ausfielen, kann diesmal wohl nicht dem Wetter zugeschrieben werden, sondern eher einer guten Vorbereitung. Dass Freud und Leid eng beieinander liegen zeigte sich bei den Jungschützen, wo sich die beiden sieggewohnten Teams Wil SG Stadt 1 und Gams SG Tell 1 duellierten. Mit 719 zu 718 Punkten verwiesen die Fürstenländer die Werdenberger diesmal auf den 2. Rang. Damit waren die Gold- und Silbermedaillen verteilt, wobei die Wiler zusätzlich die Standarte «Jungschützen-Kantonalmeister» für ein Jahr in Empfang nehmen konnten. Bronce ging mit 704 Punkten an die Rheintaler Gruppe Kornberg FSV 1. Da die qualifizierten Gruppen für den Ostschweizer Final vom 26. August im Breitfeld/Waldstatt schon seit Montag bekannt sind, ist die Geheimniskrämerei bereits passé. Es sind dies die ersten 12 Gruppen der Rangliste des Kantonalen JS GM-Finals: Wil SG Stadt 1, Gams SG Tell 1, Kornberg FSV 1, Sargans SV 1, Amden Schützen 1, Gossau Sport 1, Kornberg FSV 2, Kornberg FSV 3, Weesen SV 1, Wartau SV 1, Kaltbrunn SV 1 und Wil SG Stadt 2. Herzliche Gratulation allen nominierten Jungschützen-Gruppen und «Gut Schuss» im Breitfeld.

Kant GF U21 3711 HP

v.l. U21: 2. Gams SG Tell 1, 1. Wil SG Stadt 1, 3. Kornberg FSV 1, rechts Ehrendame Moni Widmer.

Von den Junioren U15 waren 8 Dreiergruppen für den Kantonalen Gruppenfinal nominiert, wobei das Niveau gegenüber dem Vorjahr kaum gesteigert werden konnte. Mit 506 Punkten das beste Resultat lieferte Weesen SV 1, vom BSV See-Gaster, mit dem Trio Janik Maurer 175 Punkte (85/90), Selina Müller 175 Punkte (87/88) und Joel Hefti 156 Punkte (79/77), was auch den Gewinn der Goldmedaillen bedeutete. Auf Platz 2, mit Gewinn der Silbermedaillen, folgte mit 500 Punkten Gossau Sport 1 vom RSV St. Gallen: Severin Strässle 170 Punkte (88/82), Aline Sophia Brunner 165 Punkte (83/82) und Leon Koch 165 Punkte (75/90). Mit 489 Punkten und den Bronzemedaillen kehrte das Trio Sennwald SV 1 vom BSV Werdenberg nach Hause zurück: Killian Kressig 174 Punkte (82/92), Malena Kressig 158 Punkte (82/76) und Silvano Berger 157 Punkte (77/80). Auch wenn die Punkte gegenüber dem Vorjahr nicht gesteigert werden konnten, erzielten die Junioren dennoch gute Resultate, da im Feld von 24 Qualifizierten der Ostschweiz deren 7 aus dem SG KSV stammen: Weesen SV 1, Gossau Sport 1, Sennwald SV 1, Mols SG 1, Buchs-Räfis SG 1, Wil SG Stadt 1 und Eggersriet-Grub SV 1. Auch ihnen herzliche Gratulation zur Nominierung und ebenfalls «Gut Schuss» in Waldstatt.

Kant GWK U15 3704 HP

v.l. U15-(Bild Gabriel Strässle): 2. Gossau Sport 1, 1. Weesen SV 1, 3. Sennwald SV 1.

Kant GF U15 Weesen SV1 3696 HP

v.l. Weesen U15 (Gold): Janick Maurer, Selina Müller, Joel Hefti.

Kant GF U15 Gossau Sport 1 3694 HP

v.l. Gossau Sport U15 (Silber): Severin Strässle, Leon Koch, es fehlt Aline Sophia Brunner.

Kant GF U15 Sennwald SV1 3691 HP

v.l. Sennwald U15 (Bronce): Killian Kressig, Malena Kressig, Silvano Berger.

Kant GF U21 Wil SG Stadt1 3709 HP

v.l. Wil Stadt U21 (Gold): Daris Abazovic, Yves Saxer, Philipp Koller, Timon Widmer.

Kant GF U21 Gams SG Tell1 3706 HP

v.l. Gams Tell U21 (Silber): Simon Lenherr, Damian Vetsch, Silvan Lenherr, Timon Bartholet.

Kant GS U21 Kornberg FSV1 3703 HP

v.l. Kornberg U21 (Bronce): Ursin Eggenberger, Bianca Steiger, Karin Steiger, Corinne Steiger.

 

Doris Alther motiviert die JS und Jugendlichen fürs Matchschiessen

Doris Alther, Abteilungsleiterin Leistungssport Gewehr beim SGKSV und passionierte Matchschützin aus Grub SG orientiert die JS und Jugendlichen anlässlich des Kantonalen Jungschützentages vor der Rangverkündigung über das Matchschiessen. Sie betonte: »Ich wünsche mir, dass das Matchschiessen im Kanton St Gallen mit Euch wieder auflebt!» Zum besseren Verständnis demonstrierte Karin Steiger auf der Bühne in voller Schützenbekleidung parallel die Ausführungen von Doris. Die junge Schützin vom FSV Kornberg kehrte vom Kantonalen Schützenfest Obwalden im Juni 2023 als Nachwuchs-Festsiegerin nach Hause zurück. Als Ziel sieht Doris «den Werdegang zum Sportschützen bzw. Matchschützen / Matchschützin. Gemäss ihren Aussagen verfügen die kniend und / oder stehend schiessen generell über eine breitfächerige Schiesstechnik. Als nahes Ziel sieht Doris den Kniend-Aufbau im Winter mit dem Luftgewehr. Weiter betonte sie «die JS-Leiter mit Gehilfen legen den Grundstein». Dafür bedankte sie sich für deren Arbeit herzlich. Wer sich fürs Matchschiessen interessiert, soll sich beim JS- Leiter melden. Allerbeste Gelegenheit, das Matchschiessen live mitzuerleben, biete sich am Matchtag des SGKSV am 19. August 2023 in der Thurau in Will an. Das Credo von Doris Alther lautet: «Kniend-Schiessen macht Spass!»

Bild zum Text Doris 3688 HP

Dois Alther und Karin Steiger

Beim Rangverlesen zugegen waren vom BSV Obertoggenburg auch Christian Schmid, Präsident und Fabian Koller, Jungschützenleiter, der in seiner Funktion wie bereits erwähnt auch als Chef Organisation amtete. Vom SG KSV anwesend war auch Erich Hagmann. Den Organisatoren stand ein Helferteam der beiden Schützenvereine Nesslau und Krummenau tatkräftig zur Seite. Martin Gretler betonte, dass alle Beteiligten, inklusive Küche, «einen Super-Job» gemacht hätten, wofür er sich herzlich bedankte. Den Schützinnen und Schützen dankte er für ihre Disziplin, die sie einmal mehr an den Tag gelegt hatten. (Presse SG KSV)

23. SMMM in Thun

23. SMMM in Thun, wir feiern den 3. Rang für das Team 2×30 Standardgewehr:

Roger Lenherr, Mario Scherrer, Urs Schuler

PHOTO 2023 08 05 22 28 51

Der Schweizerische Matchschützenverband (SMV) organisierte die 23. Auflage der Schweizer Mannschafts-Matchmeisterschaft (SMMM) Schiessanlage Guntelsey in Thun.

Die Schiessbedingungen am Vormittag waren gut und es wurden viele hervorragende Resultate erzielt. Am Nachmittag kam zu Beginn des Wettkampfs unregelmässiger Seitenwind auf, welcher von den Schützen alles Können abverlangte.

Team 1 Standardgewehr 2×30 belegte Rang 13 von 37 Teams. Das Team Armee mit der 20 Jahre jungen Karin Steiger wusste mit dem 9. Rang von 30 gestarteten Teams ebenfalls zu gefallen. Das Team1 3×20 hat sich mit dem 7. Rang in der ersten Hälfte der Rangliste platziert.

Es war ein toll organisierter Wettkampf! Wir hatten viel Spass und freuen uns an den erreichten Resultaten. 2025 findet die nächste mit unserer Teilnahme statt.

Doris Alther

Zur Rangliste

Arge Alp Wettkämpfe in Wil und Goldach 2023

Schon sind die Arge Alp Wettkämpfe 2023 Geschichte. Ein schöner Anlass mit tollen Resultaten, Gemeinsamkeit und Spass ist vorbei.

Über den Link unten, sind die Fotos abrufbar

 

https://wetransfer.com/downloads/58e00d973781f310e5c52372b6413e4220230728073106/3bff5ee5bfa85a5af0ace274a0dbec1420230728073106/c55399 

 

Über die Links unten sind Zeitungsberichte über die Wettkämpfe zu finden.

https://rheintaler.ch/artikel/bayern-gewinnen-den-schiessevent-von-arge-alp/

https://www.sg.ch/news/sgch_sport/2023/07/arge-alp-sportschiessen-in-wil-und-goldach.html

 

St. Galler Jugendtag Gewehr und Pistole

11.06.2023 – Der 15. St. Galler Jugendtag des SG KSV begann am Sonntagmorgen für sieben Pistolenschütz*innen (Vorjahr 8) in der 25/50m Schiessanlage Giren Flawil, die von der Pistolensektion der örtlichen SG betrieben wird. Am Nachmittag hatten 73 (Vorjahr 48) Gewehrschütz*innen Gastrecht bei den Sportschützen Gossau, in deren 50m Schiessanlage Espel. Nach der erstmaligen Organisation des SG-Bär 2023 folgte für das AL-Trio Michelle Messmer, Daniel Brunner und Benjamin Burri auch die erstmalige Organisation des SG Jugendtags, wobei auch dieser Einstand perfekt verlief. Vom Leitenden Ausschuss des SG KSV waren an beiden Orten Martin Gretler, BL Nachwuchs G/P und Erich Hagmann BL Breitensport zugegen. Von der SG Flawil befand sich am Vormittag auch deren Trainer Markus Kaeser im Schiessstand.

Jugendtag P gesamt 0185 HP

v.l. hinten: Erich Hagmann, Malik Zebel, Markus Angehrn, Werner Breu, Martin Gretler, Daniel Brunner, Markus Kaeser, Benjamin Burri. Vorne: Ashley Brand, Sara Carmen, Selin Dietsche, Phillip Wenk, Ruedi Schweizer, Yannis Bayer

Pistolenwettkämpfe 25m:

 

Das Programm bei den Pistolen bestand aus je 30 Schüssen Präzision und Schnellfeuer, was zusammen das Total ergab. In der Kat. A U15 gab Ruedi Schweizer (SPS Neckertal) den Ton an und gewann mit dem Höchstresultat der P-Kategorien A+B von 273 Punkten-1x (140/133) klar die Goldmedaille. Darauf folgte Ashley Brand (SPS St. Fiden SG) mit 246 P-3x (116/130), womit sie die Silbermedaille mit nach Hause nehmen konnte. Ihre Vereinskollegin Sarah Carmen gewann mit 213 P (110/103) die Broncemedaille, vor Malik Zebel, der mit 203 P (95/108) den 4. Platz belegte.

Jugendtag P U15 0175 HP

v.l. P U15: Malik Zebel, Ashley Brand, Ruedi Schweizer, Sarah Carmen

Allein auf weiter Flur dürfte sich Selin Dietsche vom PV Montlingen gefühlt haben, als er in der Kat. B U17 als Einziger startete. Mit dem zweithöchsten Resultat von 255 P-1x (130/125) gelang ihm dennoch eine ansehnliche Leistung.

Jugendtag P U17 0179 HP

P U17: Selin Dietsche

In der Kat. B U21 kämpften 2 Schützen um den Sieg. Mit 242 P-2x (123/119) gewann Yannis Bayer (SPS St. Fiden SG) die Goldmedaille, vor Phillip Wenk (PV Montlingen), der mit 239 P-2x (120/119) die Silbermedaille in Empfang nehmen konnte.

Jugendtag P U21 0181 HP

v.l. P U21: Phillip Wenk, Yannis Bayer

Beim Absenden durch Daniel Brunner, kurz vor Mittag bei der Schiessanlage, übergaben Martin Gretler und Erich Hagmann die Medaillen und Kranzkarten an die Schütz*innen, was an den beiden Absenden am Nachmittag auch in Gossau der Fall war. Martin Gretler überbrachte zudem die Grüsse des SG KSV, wobei er sich ob der neuen Gesichter freute, «die gute Arbeit geleistet haben». Weiter betonte er «schön seid ihr da». Zudem bedankte er sich bei Markus Kaeser für die Benützung des Schiessstandes.

Gewehrwettkämpfe 50m:

In Gossau hatte Präsident Gabriel Strässle mit seinem Team einmal mehr eine Wirtschaft mit Grill und Getränken im Freien aufgebaut. Dass insbesondere die Jugendlichen bei den herrschenden Temperaturen auch den Glace Konsum bevorzugten, war mehr als verständlich. Das Programm bei den Gewehren bestand aus je 2 Serien à 10 Schüssen auf die 50m Gewehrscheibe, eingeteilt in 10 Ringe. Umso später am Nachmittag, desto stärker machte sich der Wind bemerkbar und beeinflusste wohl auch die Resultate. Dennoch verlief der ganze Tag äusserst spannend.

Die Kategorie A U13 liegend aufgelegt glänzte mit der höchsten Anzahl von 24 Teilnehmenden, die mit sehr guten Resultaten aufwarteten: An der Spitze Dean Boldt (SPS Gossau), der mit 182 Punkten-4x (92/90) die Goldmedaille gewann. Mit einem Punkt Abstand, 181 P-4x (92/89) und Gewinn der Silbermedaille folgte auf dem 2. Rang Lucie Herzog (SPS Neckertal). Wiederum mit einem Punkt Abstand, 180 P-3x (90/90) konnte sich Benjamin Sandor (SPS Neckertal) den 3.Rang und damit die Broncemedaille sichern.

Jugendtag G U13 0193 HP

v.l. G U13 hinten: 2. Lucie Herzog, 1. Dean Boldt, 3. Benjamin Sandor. Vorne: 9. Ben Rechsteiner, 5. Mattia Son, 6. Leon Weber, 7. Ronja Adrian, 8. Leandro Koch, (Felix Graf 4. Rang fehlt)

In der Kat. B U15 liegend aufgelegt beteiligten sich 8 Schütz*innen, die ebenfalls mit ansprechenden Resultaten aufwarteten. Mit 187 P-7x (92/95) übernahm Rahel Graf (SPS Kirchberg) die Spitze und gewann damit auch die Goldmedaille. Auf dem 2. Rang, mit Gewinn der Silbermedaille, etablierte sich mit 185 P-5x (94/91) Joe Segmüller (Altstätten). Die Broncemedaille sicherte sich mit 185 P-3x (90/95) Timo Ziegler (SPS Neckertal).

Jugendtag G U15 Auflage 0195 HP

v.l. G U15 Auflage: 2. Joe Segmüller, 1. Rahel Graf, 3. Timo Ziegler

Die Kat. C U13/U15 liegend frei startete mit16 Teilnehmenden und zwei Gossauer Schützen an der Spitze: Mit 186 P-2x (89/97) gewann Leon Koch die Goldmedaille, gefolgt von Linus Hardegger mit 184 P-4x (90/94), womit er sich die Silbermedaille sicherte. Beinahe hätte es an der Spitze ein Gossauer Trio gegeben, hätte dies nicht Joshua Steiner (SPS Neckertal) verhindert, der sich mit 181 P-2x (92/89) den 3. Rang und damit die Broncemedaille sicherte, dies vor der Gossauerin Aline Brunner, die sich mit einem Punkt Rückstand und dem 4. Rang zufriedengeben musste.

Jugendtag G U13 U15 frei 164150 HP G

v.l. G U13-U15 frei hinten: 2. Linus Hardegger, 1. Leon Koch, 3. Joshua Steiner. Vorne: 6. Tim Zahne, 5. Quentin Henke, 4. Aline Brunner

Kat. D U17 liegend frei mit 11 Teilnehmenden, ebenfalls mit zwei Schützen der SPS Gossau an der Spitze: Mit 187 P-5x (91/96) sicherte sich Yanik Adrian die Goldmedaille, vor Jonas Scherrer, der mit 184 P-3x (90/94) die Silbermedaille gewann. Den 3. Rang und damit die Broncemedaille holte sich Pirmin Ammann (SPS Neckertal) mit 183 P-3x (94/89).

Jugendtag G U17 164400 HP G

v.l. G U17: 2. Jonas Scherrer, 1. Yanik Adrian, 3. Pirmin Ammann, 4. Leon Herzog

Kat. E U19/U21 liegend frei mit 14 Teilnehmenden: Beinahe wäre es ein weiterer Gossauer-Sieg geworden; doch das liess Jonathan Steiner (SPS Neckertal) nicht zu. Mit dem Tageshöchstresultat aller G-Kategorien von 190 P-6x (96/94) gewann der Neckertaler mit 3 Punkten Vorsprung die Goldmedaille, vor Christian Dänzer (SPS Gossau), der die Silbermedaille mit 187 P-3x (93/94) nach Hause brachte. Mit ebenfalls 187 P jedoch 3x (95/92) sicherte sich Kevin Bernet (SPS Kirchberg) die Broncemedaille.

Jugendtag G U21 164717 HP G

v.l. G U21 hinten: 2. Christian Dänzer, 1. Jonathan Steiner, 3. Kevin Bernet. Vorne: 5. Ronja Blattner, 4. Jonas Manser

Auch an den beiden Rangverkündigungen vom Nachmittag, durchgeführt ebenfalls von Daniel Brunner, gratulierte Martin Gretler allen Schütz*innen zu ihren Resultaten. Dabei betonte er, «wie ruhig in den Ständen gearbeitet wurde». Zudem bedankte er sich bei den Eltern, Trainer*innen und allen übrigen Begleitpersonen, dass sie den Sonntag mindestens zum Teil für den Schiesssport nutzten, um die Jugendlichen zu begleiten und zu betreuen. Dass die Jüngsten die Zeit nach getaner Arbeit im Stand im Freien vorwiegend zum Spielen und sich ein bisschen auszutoben nutzten, wird wohl niemanden gestört haben. Martin Gretler dankte auch den Helfern der SPS Gossau für ihren Einsatz und bei Gabriel Strässle für die Benützung der Schiessanlage. (Presse SG KSV)