17.06.2018 Unter der Leitung von Thomas Berger, AL St. Galler Jugendtag, unterstützt von Maria Hagmann, AL St. Galler Bär, fand in den Schiessanlagen Thurau in Wil und Espel in Gossau der St. Galler Jugendtag Pistole 25m mit 14 Teilnehmern in zwei Kategorien und Gewehr 50m mit 59 Teilnehmern in sechs Kategorien statt. Nebst ihrem ansonst schon ausgelasteten Programm mussten Thomas und Maria den Tag auch noch fotografisch dokumentieren, da der AL Pressewesen mit Abwesenheit glänzte. Nach Aussage der Organisatoren verfolgte Martin Gretler, BL Nachwuchs, sowohl in Wil als auch in Gossau, die ganze Zeit über das Geschehen. Bei den Rangverkündigungen hielt er jeweils eine kurze Ansprache und übergab den Gewinnerinnen und Gewinnern die Medaillen. Wenn Organisatoren von «sehr fairen und disziplinierten Teilnehmern» auf beiden Plätzen berichten können, wie dies Thomas und Maria betonten, dann haben beide Seiten wirklich ein Mega-Kompliment verdient, da einfach alles gestimmt haben muss.

Trotz bewölktem Himmel über Wil - wobei Petrus während des Programmablaufs mit einem kurzen Regenguss zeigte,

dass es auch anders sein könnte - habe das Absenden wieder im Freien durchgeführt werden können. Während Jürg A. Davatz, AL Nachwuchs Pistole, den Wettkampf kommandierte, engagierte sich seine Frau Nina beim Auswerten der Schüsse. Das Pistolen-Programm bestand aus 6 Wertungsserien à 5 Schuss in je 150 Sekunden, auf die SF Pistolenscheibe ISSF/Wertungszone 5-10.

In der Kategorie A (U17), mit 10 Teilnehmern, dominierte der 16-jährige Ramon Mattle vom PV Montlingen das Geschehen, wobei er zwei von insgesamt vier 50er Passen vorlegte. Mit 293 von möglichen 300 Punkten gewann der Rheintaler klar die Goldmedaille. 7 Punkte hinter ihm folgte Samuel Rohner (16-jährig), SpS St. Finden-St. Gallen, mit 286 Punkten und der dritten 50er Passe. Dank der besseren letzten Passe realisierte er die Silbermedaille und verwies Nico Zaccari (16-jährig), SpS Neckertal, mit der gleichen Punktzahl und der vierten 50er Passe auf den 3. Rang, womit er Bronce gewann.

JugendtagP KA 1174

v.l. Zoe Tanner, Samuel Rohrer, Ramon Mattle, Nico Zaccari, Raphael Wenk

Die Kategorie B (U19/U21), mit lediglich 4 Teilnehmern, endete bei den ersten zwei Rängen wohl zufällig mit den gleichen Resultaten wie im A. Der 19-jährige Dominik Manser, SpS St. Finden-St. Gallen realisierte 293 Punkte, darunter die zwei ersten von drei 50er Passen. Damit konnte er sich die Goldmedaille umhängen lassen, vor Anja Lieberherr (19-jährig), SpS Neckertal, die mit 286 Punkten und der dritten 50er Passe die Silbermedaille gewann. Den 3. Rang und damit Bronce sicherte sich Dominic Stöckli (18-jährig), SpS Gossau, mit 265 Punkten.

JugendtagP KB 1180

v.l. Maurice Drost, Anja Lieberherr, Dominik Manser, Dominic Stöckli

Im Gegensatz zum Vormittag herrschten gemäss den Organisatoren am Nachmittag in Gossau «tolle Schiessbedingungen, kaum Wind, bewölkt aber trocken». Ausser bei der Rangverkündigung, als es kurz nach Beginn zu regnen begann und ins Schützenhaus disloziert werden musste. In der von den SpS Gossau geführten und viel frequentierten Festwirtschaft wurden die vor allem durstigen Sportlerinnen und Sportler mit Speis und Trank verwöhnt. Premiere hatte in Gossau Marc Niederer, der erstmals in der EDV mitwirkte, was auch perfekt funktioniert habe.

Das Gewehr-Programm der Kategorien A-E bestand aus 20 Schuss A10.

Kategorie A (U13 liegend aufgelegt), 22 Teilnehmer: Die Goldmedaille gewann der Toggenburger Alik Flury, SpS Kirchberg, mit 193 von möglichen 200 Punkten, darunter 5 Innenzehner (IZ). Ramona Hobi, SpS Sargans, folgte mit 190 Punkten (7 IZ) auf dem 2. Rang, womit sie die Silbermedaille ins Sarganserland entführte. Bronce sicherte sich der Rheintaler Gian Sprenger, SpS Altstätten, mit 189 Punkten (4 IZ).

JugendtagG KA 1201

v.l. Ramona Hobi, Alik Flury, Gian Sprenger

Kategorie B (U15 liegend aufgelegt), 10 Teilnehmer: Mosnang, Altstätten, Mosnang heisst die Reihenfolge an der Spitze. Mit 189 Punkten (4 IZ) gewann der Toggenburger Janick Bienz, SpS Mosnang, klar die Goldmedaille, gefolgt vom Rheintaler Toby Grasmann, SpS Altstätten, mit 183 Punkten (6 IZ). Dank der besseren 2. Passe konnte er die Silbermedaille umhängen. Mit der gleichen Punktzahl (2 IZ) sicherte sich der Toggenburger Dario Länzlinger, SpS Mosnang, die Broncemedaille.

JugendtagG KB 1206

v.l. Toby Grasmann, Janick Bienz, Dario Länzlinger

Kategorie C (U13/U15 liegend frei), 11 Teilnehmer: Mit 191 Punkten (4 IZ) gewann der Appenzeller Ralf Gmünder, SpS Weissbad, ebenfalls klar die goldene Medaille. Gefolgt von David Widmer, SpS Neckertal, mit 186 Punkten (4 IZ). Nur einen Punkt hinter dem Toggenburger klassierte sich die Fürstenländerin Moana Hollenweger, Stadtschützen Wil, mit 185 Punkten (4 IZ) auf dem 3. Rang und sicherte sich damit die Broncemedaille.

JugendtagG KC 1213

Podest v.l- David Widmer, Ralf Gmünder, Moana Hollenweger
Vorne v.l. Mathias Linter, Fabio Beerle, Jonathan Steiner

Kategorie D (U17 liegend frei), 8 Teilnehmer: Den Sieg und damit klar die Goldmedaille holte Silvan Lendi, SpS Kaltbrunn. Mit 195 Punkten (6 IZ) schoss der Schütze des MV See-Gaster zudem das Tageshöchstresultat. Mit 190 Punkten (5 IZ) gewann der Fürstenländer Dominic Sennhauser von den Stadtschützen Wil die Silbermedaille, gefolgt von Remo Zuberbühler, Gossau Sport, der mit 185 Punkten (4 IZ) die Broncemedaille ins Fürstenland holte.

JugendtagG KD 1217

v.l. Dominic Sennhauser, Silvan Lendi, Remo Züberbühler, Livio Locher

Kategorie E (U21 liegend frei), 5 Teilnehmer: Auch diese Goldmedaille wurde in den MV See-Gaster entführt und zwar von Fabian Kuster, SpS Eschenbach, mit 193 Punkten (9 IZ). Der Toggenburger Adrian Gämperle, der mit 191 Punkten (8 IZ) die Sibermedaille gewann, holte damit die dritte Medaille für die SpS Mosnang. Der Toggenburger Marco Schnelli, SpS Kirchberg, sicherte sich mit 188 Punkten (5 IZ) die Broncemedaille.

JugendtagG KE 1220

v.l. Adrian Gämperle, Fabian Kuster, Marco Schnelli

Kategorie F (U17/U19/U21 – 3-Stellungen): Das Reglement schreibt vor, dass für einen Wettkampf mindestens drei Teilnehmer am Start sein müssen, was 2017 nicht der Fall war. Diesmal wagte das Trio Colin Aemisegger, SpS Neckertal, Marc Gsell, Gossau Sport und Ephraim Züst, SpS Weissbad, einen Neuanfang. Das Programm bestand aus je 20 Schuss A10, kniend, liegend und stehend. Mit 517 Punkten (5 IZ), realisierte der Toggenburger Colin Aemisegger einen überragenden Sieg, womit er klar die Goldmedaille umhängen konnte. Auf Rang 2 folgte der Fürstenländer Marc Gsell, der sich mit 473 Punkten (10 IZ) ebenso klar die Silbermedaille sicherte. Die Broncemedaille ging mit Ephraim Züst ins Appenzellerland und zwar mit 435 Punkten (3 IZ).

JugendtagG KF 1225

v.l. Marc Gsell, Colin Aemisegger, Ephraim Züst

Herzliche Gratulation allen Medaillengewinnern. Auch wenn im Bericht nur sie erwähnt sind, haben dennoch sämtliche teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler ein dickes Kompliment sowohl für ihre Leistungen als auch für ihr vorbildliches Verhalten verdient. Alle weiteren Infos sind aus den Ranglisten ersichtlich. (Peter Jenni, Presse SG-KSV)