Final SGM J JJ Emmen HP 0135

St. Galler Delegation am Final in Hüslenmoos-Emmen

23.09.2017 – Den Schweizer Final der Gruppenmeisterschaft 300m zu erreichen ist auch für den Nachwuchs keine Selbstverständlichkeit, deshalb haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorab ein tolles Kompliment verdient. Mit grossem Tatendrang und entsprechenden Erwartungen an sich selbst und die Gruppe reisten wie im Vorjahr vier Jugend- und sechs Jungschützen-Gruppen mit Martin Gretler, dem neuen Bereichsleiter Nachwuchs im SG-KSV, nach Emmen ins Hüslenmoos. Einmal mehr war es der Nebel, der den Organisatoren sowie Sportlerinnen und Sportlern Schwierigkeiten

bereitete, doch diesmal fiel das Fazit gravierender aus. Statt wie vorgesehen um 08.20 Uhr konnte die erste von vier Serien erst kurz nach zehn Uhr gestartet werden. Und so blieb es bei einem statt zwei Durchgängen, da die Organisatoren (oder die Jury) nicht in den Nachmittag hinein verlängern wollten, wofür sie wohl ihre Gründe gehabt hatten. Einen Sitz in der dreiköpfigen Wettkampfjury hatte übrigens auch Martin Gretler.

Bei den Jugendlichen mit 24 Teilnehmern schnitten die Wiler Stadtschützen aus St.Galler Sicht am besten ab, indem es ihre beiden Gruppen unter die Top-10 schafften. Auf dem 6. Rang konnte Wil 2, mit Tobias Truniger, Patryk Hug und Eryk Hug, sogar noch Podestluft schnuppern. Dies ex aequo mit dem SV Rickenbach ZH auf dem 7. Rang, wobei das höheres Einzelresultat 91:88 den Ausschlag für Wil gegeben hatte. Auf dem 8. Rang folgte bereits Wil 2.

Final SGM J JJ Emmen HP 0125

v. l.: Podest JJ: 2. Mauren-Berg SG 1, 1. Boswil SG 1, 3. Stäfa SG (hinten), 5. Einsiedeln SV Tell, 4. Liebistorf-Kleinbösingen-Wallenbuch SG 1, 6. Wil SG Stadtschützen 1 (vorne).

Ebenfalls des höheren Einzelresultats wegen (91:88) erreichte Güttingen-Kesswil SV den 17. Rang, zusammen mit Weesen SV 1 auf dem 18. Rang. Unmittelbar dahinter folgte Altstätten FSV Kornberg auf dem 19. Rang.

Auch bei den Jungschützen (72 Teilnehmer) waren es die Wiler Stadtschützen, welche mit dem 9. Rang unter den Top-10 landeten. Allerdings mussten sie das Resultat mit den Rängen 10 und 11 teilen, Schwellbrunn FS und Liebistorf-Kleinbösingen-Wallenbuch SG 1.

Und wieder entschied das höhere Einzelresultat 91:93 über die Rangfolge. Bütschwil SG 1 musste sich dem MSV Oberthal beugen und den 16. Rang akzeptieren.

Nicht so der MSV Wiesen, der sein Resultat und den 38. Rang zwischen Ruswil SV und Ennenda SG 1 mit niemandem teilen musste.

Bei Weesen SV 1 auf dem 44. Rang hingegen kam einmal mehr das höhere Einzelresultat zum Zug, das dem SG Kägiswil mit 89:90 den 43. Rang vorgab.

92:91:89 lauteten die höheren Einzelresultate, welche Dombresson-Villiers Société de tir La Patrie und dem Infanterie SV Gonten den Vorzug vor der SG Mols gaben, die sich dadurch mit dem 53. Rang abfinden musste.

Zu guter Letzt war es Bütschwil SG 2, die mit einem Einzelresultat vor Luthern SG 2 den 71. Rang belegte. Ranglisten: www.swissshooting.ch.  (Peter Jenni)