Mosnang-Mühlrüti Sport (Feld A), Neckertal Sport (Feld D) und Gams SG Tell (Feld E) heissen die Kantonalmeister 2017

 HP GM Kantonalfinal 300m Feld E 0022

Die ersten Kantonalmeister im neuen Feld E

v.l. Wartau SV, Gams SG Tell, Amden Churfirsten

20.05.2017 Sonnenschein und Wolken lösten sich den ganzen Tag über ab, als in der Wiler Thurau 23 Fünfergruppen im Feld A (Standardgewehr), 37 im Feld D (Ordonnanz) und erstmals 14 im Feld E (Karabiner, Stgw 90 und 5702) - die sich in zwei Heimrunden qualifiziert hatten - die 3. Runde GM300 mit Kantonalfinal bestritten. Davon konnten sich 15 beziehungsweise 28 und 11 für die SSV-Hauptrunden qualifizieren.

Unterstützt wurde Organisator Josef Nagel, Abteilungsleiter GM300 Kantonalfinal, von einigen Helfern, darunter die Schiesssportlerin Ruth Isenring von Nagels Stammverein MSV Ganterschwil und Erich Hagmann, der als Bereichsleiter Gewehr gleichzeitig die Oberaufsicht über den Anlass hatte. Das Büro managte Hanspeter Rohner, Geschäftsführer von Indoor Swiss Shooting AG und Abteilungsleiter IG Sportverbände, Subventionen und Nachschiesskurse im SG KSV, unterstützt von seinem Mitarbeiter Christian Graf und von SG KSV-Geschäftsstellenleiterin Ursula Schönenberger. Dass auch im Büro alles bestens klappte, zeigte sich daran, dass die Ranglisten bereits kurz nach Schiessende zur Verfügung standen. In der Festwirtschaft verwöhnte einmal mehr der FC Henau mit seinen fleissigen Helferinnen und Helfern die Aktiven und Gäste, wobei deren Dienstleistung rege benützt wurde. Die fleissigen Henauerinnen und Henauer wissen genau, wie wichtig für die Schiess-Sportlerinnen und –Sportler das Zielwässerchen ist und sie verstehen es ausgezeichnet, ihre Kundschaft im Rahmen des Möglichen kulinarisch vorzüglich zu verwöhnen. Dass der Anlass wiederum störungs- und unfallfrei über die Bühne ging, ist sowohl das Verdienst der top Organisation als auch der Disziplin, die alle Schützinnen und Schützen an den Tag legten. Bevor Josef Nagel das Rangverlesen vornahm, begrüsste Kantonalpräsident Jakob Büchler die Schützinnen und Schützen, denen er ein spezielles Kompliment machte, soweit er habe feststellen können, sei die Begeisterung in den beiden Schiessständen gross gewesen. Er bedankte sich sowohl bei den Verantwortlichen als auch bei allen Helferinnen und Helfern sowie speziell bei den Schützinnen und Schützen für ihren Einsatz. Sein Dank ging auch an den FC Henau, für die perfekte Führung der Festwirtschaft. Josef Nagel tat es ihm gleich und dankte allen Beteiligten, die mit ihm für einen tadellosen Verlauf des Anlasses gesorgt hatten sowie speziell auch den Schützinnen und Schützen für ihren disziplinierten Einsatz.

Perfektes Zeitprogramm

Die 3. Vorrunde (2 Runden pro Feld), welche für die Finalqualifikation geschossen werden mussten, dauerte ununterbrochen von 08.00 bis 14.05 Uhr. Bereits zehn Minuten später begann der Kantonalfinal der drei Felder mit jeweils zehn Minuten Unterbruch. Der letzte Schuss fiel fast punktgenau gegen 15.25 Uhr. Bereits 15 Minuten später war Josef Nagel bereit für das Rangverlesen. Das darf man ohne zu übertreiben ein perfektes Zeitprogramm nennen.

Nach der 3. Vorrunde sahen die Zwischenklassemente für die Finalteilname anders aus, als dies die endgültigen Ranglisten aussagen. Im Feld A führte die SG Gams Tell 1 vor dem punktgleichen Trio SV Dietschwil 3, Neckertal Sport 1 und SG Bütschwil 1, vor Mosnang-Mühlrüti Sport 1 und SV Mels 1. Im Final kehrten die Mosnanger den Spiess um und verwiesen Gams mit 10 Punkten Abstand auf den 2. Rang, den die Werdenberger bereits im Vorjahr inne gehabt hatten. Somit konnten sich die Toggenburger bereits bei ihrer ersten Teilnahme nach der Fusion zu 300m Mosnang-Mühlrüti Sport als Kantonalmeister feiern lassen. Mels vom Sarganserland sowie die Toggenburger Dietschwil, Neckertal und Bütschwil rangierten im Endspurt auf den Rängen 3 bis 6.

 HP GM Kantonalfinal 300m Feld A 0032

v.l. Gams SG Tell, Mosnang-Mühlrüti Sport, Mels SV

Im Feld D führte der SV Eggersriet-Grub die Zwischenrangliste an, vor dem SV Waldkirch-Häggenschwil Ramschwag 1 und Neckertal Sport 1. Die Ränge 4 bis 6 belegten SV Dietschwil 1, SG Wittenbach 1 und SV Walde-St.Gallenkappel 1. Im Final rückten die Neckertaler (Vorjahr 3.) als Kantonalmeister auf das oberste Treppchen des Siegerpodests vor und verwiesen Eggersriet-Grub auf den Ehrenplatz, während Vorjahressieger Wittenbach mit dem 3. Rang zufrieden sein musste. Auf den Rängen 4 bis 6 etablierten sich Walde-SGK vor Ramschwag und Dietschwil.

 HP Kantonalfinal GM 300mD Neckertal Sport 0038

Neckertal Sport

HP GM Kantonalfinal 300mD Eggersriet Grub 0012

Eggersriet SV

HP GM Kantonalfinal 300mD Wittenbach 0008

Wittenbach SG

Besonders gespannt war man natürlich auf das Abschneiden der Schützinnen und Schützen im Feld E, die erstmals in ihrer eigenen Kategorie antreten mussten. Auch hier kam nach der 3. Vorrunde einiges ins Rollen. Die Zwischenrangliste führte der MSV Rufi-Maseltrangen 1 mit sagenhaften 26 Punkten Abstand auf den SV Wartau 1 an, gefolgt von Gossau Sport 1, SV Eggersriet-Grub 1, SG Gams Tell 2 und SG Amden Churfirsten 1. Gleich zwei Werdenberger setzten sich im Final an die Spitze, nämlich der erste Kantonalmeister Feld E, Gams Tell, vor Wartau. Die Ränge 3 bis 6 belegten Amden, Gossau, Eggersriet-Grub und Rufi-Maseltrangen. Herzliche Gratulation allen Teilnehmenden, die sich für die 3. Runde qualifiziert hatten, sowie den Finalteilnehmern und natürlich den neuen Kantonalmeistern. Alle Details sind aus den Ranglisten unter www.gruppenmeisterschaft.ch ersichtlich. (Peter Jenni, Presse SG KSV).