24.09.2016 – Motiviert und voller Erwartungen reisten Erika Breitenmoser, Bereichsleiterin Nachwuchs Ad Interim, sowie 6 JS-Gruppen (Vorjahr 2) und 4 JJ-Gruppen (Vorjahr 3) zum 37. SGM-Final JS und zum 11. SGM-Final JJ nach Emmen ins «Hüslenmoos». Auch wenn die Medaillenhoffnungen der St.Gallerinnen und St.Galler am Schluss nicht erfüllt wurden, dürfen sich dennoch alle glücklich schätzen, die Qualifikation geschafft zu haben und dabei gewesen zu sein. Wie schrieb Erika Breitenmoser im letzten Jahr: «An einem schweizerischen Final dabei zu sein ist schon eine grosse Leistung und die Erfahrung, die dort gemacht werden kann, ist für die Zukunft wertvoll». Dies wird wohl immer noch richtig sein. Bei den JS kämpften 71 Vierergruppen und bei den JJ 23 Dreiergruppen ums Edelmetall.

SGMJ G300m Emmen 2016 0039

Die St. Galler Teilnehmer am GM-Final in Emmen

War es bei Rufi-Maseltrangen im Vorjahr bei den Jugendlichen ein Punkt, der sie vom 3. Rang trennte, so waren es diesmal bei den Jungschützen (6. Rang) auch nur 4 Punkte, welche zum 3. Rang fehlten, zudem fiel das Durchschnitts-Resultat höher aus als im Vorjahr (178.66:180.5). Dank des höheren Gruppenresultats (HGR) 363 verwiesen die Gasterländer die Freiburger Liebisdorf (362) auf den 7. Rang.

Wil SG Stadtschützen (24.) und Bütschwil SG (26.) bildeten zusammen mit Büren-Oberdorf SG (25.) ein Trio mit je 707 Punkten. Dank des höheren Einzelresultats (HER) 183:179 waren die Fürstenländer besser rangiert, hingegen schoben sich die Nidwaldner mit dem HGR 358:354 vor die Toggenburger.

Ebenfalls ein Trio ergab sich mit Stäfa SG (41.), Buchs-Räfis SG (42.) und Weesen SV (43.), mit je 696 Punkten, wobei die HGR 357, 355 und 354 die entsprechenden Ränge ergaben.

Beim Duo Gams SG Tell (56.) und Prato-Sornico Società Tiratori della Lavizzara (57.) waren es die Werdenberger, welche die Tessiner dank des HGR 345:344 auf den nächsten Rang verwiesen.

Ebenfalls ein Duo ergab sich bei den JJ mit Hagenbuch-Schneit SG (9.) und Bütschwil SG (10.), mit je 504 Punkten, wobei sich die Zürcher dank des HER 175:171 vor die Toggenburger schoben.

Den Zweikampf der JJ zwischen Weesen SV (13.) und Fischingen SG 1 (14.) entschieden die Gasterländer mit 499:498 Punkten für sich.

Ebenfalls von einem Zweikampf kann bei den JJ zwischen Mols SG (18.) und Prato-Sornico (19.) gesprochen werden, den die Sarganserländer mit 487:485 Punkten für sich entschieden.

Die Fürstenländer Wil SG Stadtschützen JJ (21.) vermochten die Zürcher Lindau Gemeinde-Schiessverein (22.) um 3 Punkte (481:478) zu distanzieren.

Ranglisten: www.swissshooting.ch. (Peter Jenni, Presse SG KSV)