14.–16. Juli 2016 – «Schiessen ist ein anspruchsvoller Präzisionssport, für einen Volltreffer müssen Körper und Geist in Einklang gebracht werden, dazu braucht es eine gute Kondition, eine exzellente Körperbeherrschung und die nötige Innere Ruhe.» So umschreibt Nationalrat Jakob Büchler, Präsident des St.Gallischen Kantonalschützenverbandes (SG KSV) den Schiesssport, wie er am 15./16. Juli im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ARGE ALP Sport)

ARGE ALP 2016 0205

Geschätzte Prominenz an der Eröffnungsfeier

v.l. Patrick Baumer, Amt für Sport St. Gallen; Josef Dürr, Präsident IG St. Galler Sportverbände; Susanne Hartmann, Präsidentin der St. Wil

 

 

in den Schiesssportanlagen Witen in Goldach und Thurau in Wil auf hohem Niveau ausgetragen wurde. Daran beteiligt waren aus Deutschland Bayern, aus Österreich Salzburg, Tirol und Vorarlberg, aus Italien Südtirol sowie aus der Schweiz Graubünden, St.Gallen und Tessin. Aus Italien abwesend waren die Lombardei und das Trentino, die ebenfalls ARGE ALP Länder sind. Nach 2007 zum zweiten Mal organisiert und durchgeführt wurde der Anlass, an dem sich rund 200 Sportschützinnen und –schützen beteiligten, vom SG KSV, unter der Leitung von Bereichsleiter Matchwesen Georg Breitenmoser und Geschäftsstellenleiterin Ursula Schönenberger, die von vielen Helfern unterstützt wurden, darunter Bruno Hauser, Präsident SG Goldach, Paul Schönenberger, Präsident Pistolensektion, Christian Baumgartner, Präsident Kleinkalibersektion und Martin Gyger, Präsident Luftgewehrsektion Stadtschützen Wil sowie Jürgen Wetzel, Co-Präsident Sportschützen Wil. Angereist waren die Sportlerinnen und Sportler bereits am 14. Juli, wo sie in der Schiesssportanlage Thurau bei einem Apéro mit Häppchen von Wils Stadtpräsidentin Susanne Hartmann und Kantonalpräsident Jakob Büchler herzlich willkommen geheissen wurden.

Bayern vor St.Gallen und Vorarlberg

Ausgetragen wurde das ARGE ALP Sportschiessen in den 8 Disziplinen Luftgewehr (Juniorinnen, Damen, Junioren, Herren), Kleinkaliber 3x20 (Juniorinnen, Damen), Kleinkaliber 3x40 (Junioren, Herren), Kleinkaliber liegend (Juniorinnen, Damen, Junioren, Herren), Luftpistole (Juniorinnen, Damen, Junioren, Herren), Freipistole (Junioren, Herren), Olympische Schnellfeuerpistole (Junioren, Herren) und Sportpistole (Juniorinnen, Damen). Für die Einzelwertung wurden 21 Medaillensätze (Gold, Silber, Bronze) und eine Einzelmedaille (Gold) abgegeben sowie an 60 3er-Gruppen 180 Urkunden verteilt.

Sowohl die Einzelmedaillen als auch die Gruppenurkunden zeigten, dass die Bayern einmal mehr unschlagbar waren. Sie eroberten 31 von 64 Medaillen und 18 von 60 Diplomen; St.Gallen 8/13; Vorarlberg 8/8, Tirol 6/7; Graubünden 4/4; Tessin 5/4; Südtirol 0/3; Salzburg 2/3.

ARGE ALP 2016 0362

Die Bayern feiern ihren Sieg auf Isländisch

ARGE ALP 2016 0370

Fröhliche Stimmung am Schlussabend in der Micarna

 

Das Länderranking von 8 Mannschaften (Vorjahr 9) zeigt an der Spitze die gleiche Situation wie im Vorjahr, als das ARGE ALP Sportschiessen in München ausgetragen wurde, nämlich Bayern (61 Punkte) vor St.Gallen (42) und Vorarlberg (31). Auf dem 4. Rang konnte sich Tirol (26) um einen Platz verbessern, während sich Graubünden (17) vom letzten auf den 5. Rang steigern konnte. Die Länder Tessin (16), Südtirol (12) und Salzburg (10) folgten auf den Rängen 6, 7 und 8. Sämtliche Resultate sind unter www.sgksv.ch zu finden.

ARGE ALP 2016 0371

Die Teamleiter der Länder

hinten von links: Sepp Baumann, St Gallen; Ralf Horneber, Bayern; Viktor Knüz, Voralberg

vorne von links: Christian Kramer, Tirol; Hubert Tomaschett, Graubünden; Doriano Jughi, Tessin; Heinrich Unterholzer, Südtirol; Josef Gangl, Salzburg

Sportschiessen ist ein friedlicher Sport

Nach den letzten Schüssen vom Samstagnachmittag versammelten sich die Sportlerinnen und Sportler mit ihren Ländervertretern sowie Jakob Büchler, Georg Breitenmoser, Ursula Schönenberger vom SG KSV und die Helfer in der Kantine der Micarna AG in Bazenheid zur Schlussfeier mit Rangverkündigung und Nachtessen. Als Gäste zugegen waren Erich Hagmann, Vizepräsident SG KSV und Mirco Scherrer vom Amt für Sport des Kantons Graubünden. Am Standort Wil habe der Schiesssport eine sehr grosse Tradition, so Jakob Büchler bei seiner Begrüssung. Bereits im Jahre 1838 sei hier zum ersten Mal ein Schützenfest durchgeführt worden. Den Organisatoren des SG KSV sei es eine grosse Freude gewesen, den Sportlerinnen Sportlern aus den ARGE ALP Ländern Gastrecht zu geben. Die Organisatoren hätten keine Mühe gescheut, um ihnen beste Voraussetzungen auf modernen Schiesssportanlagen bieten zu können, dies erst noch bei idealen Wetterbedingungen. Das Sportschiessen bezeichnete Jakob Büchler als «Verbindung zwischen den Generationen», da der Schiesssport von der Jugend an via Elite bis ins fortgeschrittene Alter betrieben werden könne. Zielstrebigkeit heisse im Schiesssport das Zauberwort, was für die Schützen die Scheibe darstelle sei für den Fussball das Tor. Ein Schuss im Zentrum löse Glücksgefühle aus, wie es auch an der Fussball Euro gewesen sei. Im Gegensatz zum Spitzenfussball stehe bei den Sportschützen jedoch kein oder nur sehr wenig Geld auf dem Spiel, zudem gebe es nur friedliche Fan-Gruppen. Das Sportschiessen sei ein friedlicher Sport, in einer Welt, in der viel Unfriede herrsche, betonte er.

Den Sportlerinnen und Sportlern dankte Jakob Büchler «für die Teilnahme und das sportliche Verhalten». Zudem gratulierte er den Medaillen- und Urkundengewinnern zu ihren Erfolgen. Sein Dank ging auch an das Gesamt-OK unter der Leitung von Georg Breitenmoser und Ursula Schönenberger sowie an die Micarna AG, «für das Gastrecht sowie das Teilsponsoring des Begrüssungs-Apéros und des Abschluss-Dinners». (Peter Jenni, Presse SG KSV)

Erfolge der St.Galler Sportlerinnen und Sportler

Einzelmedaillen:

Christian Alther: Gold Luftgewehr Junioren, Gold Kleinkaliber 3x40 Junioren, Silber Kleinkaliber liegend Junioren

Céline Spichtig: Bronze Kleinkaliber liegend Damen

Frederik Zurschmiede: Gold Luftpistole Junioren, Silber Freipistole Junioren

Rebecca Villiger: Silber Sportpistole Juniorinnen

Sandra Stark: Silber Sportpistole Damen

Gruppen-Urkunden:

1. Rang:

Kleinkaliber 3x20 Damen: Céline Spichtig, Maria Hagmann, Claudia Höhener

Kleinkaliber liegend Damen: Céline Spichtig, Maria Hagmann, Claudia Höhener

Kleinkaliber liegend Junioren: Christian Alther, René Kaiser, Noel Rütti

2. Rang:

Luftgewehr Damen: Claudia Höhener, Martina Scherrer, Maria Hagmann

Luftgewehr Junioren: Christian Alther, René Kaiser, Noel Rütti

Luftpistole Juniorinnen: Nicole Mesmer, Talina Zeller, Lorena Draxl

Luftpistole Damen: Sandra Stark, Esther Haas, Petra Hälg

Freipistole Junioren: Frederik Zurschmiede, Silvan Inauen, Max Zöpfel

OSP Herren: Hansruedi Götti, Benjamin Burri, Lorenz Holenstein

Sportpistole Juniorinnen: Rebecca Villiger, Lorena Draxel, Talina Zeller

Sportpistole Damen: Sandra Stark, Esther Haas, Petra Hälg

3. Rang:

Kleinkaliber 3x40 Junioren: Christian Alther, René Kaiser, Noel Rütti

Luftpistole Junioren: Frederik Zurschmiede, Silvan Inauen, Max Zöpfel