07.04.2018 Für die Top-Organisation verantwortlich zeichnete der SSV, mit Ressortleiter Walter Hasler an der Spitze, als am Samstag in der Thurau der Final SGM P10m ausgetragen wurde. Im Büro arbeiteten die Co-Hausherren Sportschützen Wil tatkräftig mit, damit die Ranglisten pünktlich zur Verfügung standen. Bruno Wyss aus Weissbad, Matchchef des OSPSV, kommandierte die Finals der besten Acht, wobei er dem Publikum mit einem Reporting Time auch die Mannschaften vorstellte. Wie üblich konnten die Resultate sowohl auf den Bildschirmen im Stand als auch im Internet direkt mitverfolgt werden.

Den Halbfinal Elite mit 20 Vierergruppen (4x10 Schuss in 50 Minuten), bestritten vom SG-KSV die PS Sargans, mit Rebecca Villiger (380P/94/96/96/94), Roland Zäch (375P/94/94/94/93), Darko Sunko (374P/95/89/96/94) und Paul Stefani (370P/91/95/93/91), die sich die Finalteilnahme mit 1499 Punkten auf Rang 2 sicherten, 3 Punkte hinter Sieger Schmitten-Flamatt. Im Final begann das Quartett vielversprechend auf Rang 2 der ersten 5er-Serie (194.8), wobei Schmitten-Flamatt (196.0) bereits den Tarif durchgab. Nach der 2. Serie fielen die Sarganser auf Rang 3 und nach den ersten beiden Finalschüssen auf Rang 5 zurück, um sich dann wieder aufzuraffen und mit den Schüssen 13/14 den 2. Rang nochmals zurück zu erobern. Mit den Schüssen 15/16 ging es wieder auf Rang 5 zurück, um dann mit den Schüssen 17/18 auf dem 5. Rang auszuscheiden.

SGM P10 Final Sargans PS 1717

v.l. Darko Sunko, Rebecca Villiger, Roland Zäch, Paul Stefani

Buchstäbliches Pech hatten

Die DV, top organisiert von den Stadtschützen Walenstadt, stand unter einem guten Stern. Mit Nationalrat Thomas Ammann und Horst Keller konnten zwei neue LA Mitglieder gewählt werden, wobei ihre Vorgänger Hermann Blöchlinger und Georg Breitenmoser in den verdienten Stand von Ehrenmitgliedern erhoben wurden. Die Ehrenmitgliedschaft wurde ebenfalls Divisionär Hans-Peter Kellerhals verliehen. Ausgezeichnet für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurden die beiden Funktionäre Peter Senn und Ernst Zangger.

DV Ehrung IG SG Sportv HP 0143

v.l. Josef Dürr, Präsident der IG St. Galler Sportverbände, Peter Senn, Ernst Zangger, Jakob Büchler Präsident SG KSV

17.03.2018 Der Aufmarsch von 195 Delegierten und 46 Gästen zur DV des SG-KSV in Walenstadt bewies einmal mehr, wie aktuell der Schiesssport ist. Mit Regierungsrätin Heidi Hanselmann, Nationalrat Walter Müller und Divisionär Hans-Peter Kellerhals, Kommandant Territorialdivision 4, erwiesen Politik und Militär den aktiven Schützinnen und Schützen mit hohen Vertretungen die Ehre. Zu dem Trio hinzu gesellte sich Gemeindepräsident Angelo Umberg, der mit seinen Ausführungen das «Ripa Vualastad» von 831 nach Christus ins Licht des modernen Walenstadt des 21. Jahrhunderts rückte. Musikalisch begrüsst wurden die Anwesenden mit rassigen Klängen

Kantonalmeister 2018 Luftpistole in 4 Kategorien erkoren

39 Schützinnen in den Kategorien Herren, Damen&Juniorinnen, Junioren und Auflage kämpften am Samstag, dem 24. Februar auf der modernen Schiessanlage in Altstätten und den Titel des Kantonalmeisters LUPI 2018.

In zwei Finalqualifikationsdurchgängen wurden am Vormittag die Finalteilnehmenden ermittelt.

Es wurde ruhig, diszipliniert und fair um jeden Punkt gekämpft; ein eindrückliches Bild für die Zuschauer.

Auch in den beiden Finaldurchgängen boten die Schützinnen und Schützen spannenden Schiesssport. Diesmal stand die Online-Resultaterfassung nicht zur Verfügung, so dass die einzelnen Finalschritte im PC erfasst werden mussten. Das kostete etwas Zeit, fügte aber der Qualität der Finals keinen Schaden zu und machte die Finals nicht weniger spannend.

Bereits nach den ersten beiden 5er Serien lag Andi Riedener im Final der Herren 1.1 Punkte vor Roland Zäch und holte sich schliesslich mit 7.2 Punkten Vorsprung die Goldmedaille vor Roland Zäch. Sepp Kläger lag lange auf Bronce Kurs und wurde erst in den letzten Schüssen noch von Paul Stefani überholt, welcher sich nach 20 Schüssen mit 0.8 Punkten Vorsprung den 3. Platz vor Sepp Kläger sicherte. 

Matchtag 10m Herren 0045

v.l. Roland Zäch, Andreas Riedener, Paul Stefani

Auch der Final der Damen&Juniorinnen

26./28.01.2018 – Unter der Leitung von OK-Präsidentin Petra Hollenstein und Vereinspräsidentin Brigitte Baumann führten die 10m-Schützen Ebnat-Kappel die Ostschweizer (OS) Einzelmeisterschaften 10m durch. Einerseits verwandelten sie die Schafbüchel-Turnhalle mit 30 elektronischen Scheiben der Indoor Swiss Shooting AG, Gossau, in ein Mekka des Sportschiessens, andererseits sorgten sie mit einer punktgenauen Organisation für einen super Erfolg, wofür der ganzen Crew ein grosses Lob gehört. Dieses gilt auch für die im Büro tätigen Hanspeter Rohner und Christian Graf, Indoor Swiss Shooting AG, sowie für Sepp Rusch, KSV AI und den versierten Speaker Werner Höhener, Gais.

Für die achte Auflage, der von Hanspeter Rohner initiierten OEMP10, genossen in Ebnat-Kappel auch die Pistolenschützen des SG-KSV sowie weiterer sechs Kantonalverbände Gastrecht, die am Freitag in den Kategorien Auflageschiessen und Elite sowie am Sonntag im Nachwuchs gefordert waren, wobei es vier OS-Meistertitel zu verteilen gab. Zugegen war auch Geschäftsstellenleiterin Ursula Schönenberger, die sich im Büro nützlich machte und zusammen mit der OK-Präsidentin die Rangverkündigungen vornahm.

Zum zweiten Mal hatten die Schützen ab dem 46. Altersjahr Gelegenheit, sich im Auflageschiessen zu bewähren (17 Teilnehmer). Wie im Vorjahr bestand dies aus 4x10 Schuss mit Zehntelswertung, diesmal jedoch als Qualifikation für den K. o.-Final der besten Acht. Vorjahressieger Ruedi Ullmann, Wil SpS, qualifizierte sich für den Final, schied jedoch als zweitletzter aus und belegte den 4. Rang, hinter Silvio Moretto, Kloten, Ruedi Habegger, Diessenhofen und Heinz Zäch, Zürich. Damit war klar, der erste OS-Meistertitel ging nach Kloten.

OEMP10 Auflage 0069

v.l. Podest: 2. Ruedi Habegger, 1. Silvio Moretto, 3. Heinz Zäch
vorne: Alfred Utzinger, Ruedi Ullmann, Heinz Müller, Heidi Hutter

Bei der Elite kam dank Andreas Riedener, St.Fiden, auch der SG-KSV zum Zug. Musste er sich in der Qualifikation (6x10 Schuss, Zehnerwertung, 34 Teilnehmer) dem Sarganser Darko Sunko noch mit einem Punkt Rückstand beugen, liess er im Final niemandem mehr eine Chance. Den zweiten OS-Meistertitel gewann Andreas Riedener souverän, 5.5 Punkte vor Andy Vera Martin, Zürich und dem drittplatzierten Kevin Schudel, Andelfingen. Roland Zäch und Darko Sunko, beide Sargans, sowie Manuela Keller, Montlingen, belegten nacheinander die Ränge 4, 5 und 6.

OEMP10 Elite 0081

v.l. 3. Kevin Schudel, 1. Andreas Riedener, 2. Andy Vera Martin

Am Sonntagmittag lieferten sich die Jugendlichen (19 Teilnehmer) und die Junioren (8) spannende Wettkämpfe, beide mit Qualifikation und K. o.-Final. Bei den Jugendlichen führten zwei Rheintaler die Quali-Rangliste an, wobei es im Final zu einem Wechselbad der Gefühle kam. Nicole Messmer, St.Margrethen, die nach der ersten Fünferpasse hinter Kelsey Müggler, Frauenfeld und Remo Schiegg, St.Fiden, an 3. Stelle lag, überholte die beiden mit der zweiten Passe und übernahm die Spitze, die Müggler danach wieder zurückholte. Erst mit den Schüssen 19/20, als Müggler mit 7.5 und 8.7 patzte, lag Messmer wieder mit einem Zehntel in Führung, wobei sie zwischenzeitlich von Schiegg vom zweiten Rang verdrängt worden war. Den Sieg vergab die Rheintalerin mit den letzten vier Schüssen (9.4/8.8/6.5/10.2) gegen Müggler (10/10/9.8/10.7), der damit den dritten OS-Meistertitel nach Frauenfeld entführte. Ramon Mattle, Montlingen, Zoe Tanner, Neckertal und Samuel Rohrer, St.Fiden, belegten die Ränge 4, 7 und 8.

OEMP10 Jugend 0206

v.l. Podest: 2. Nicole Messmer, 1. Kelsey Müggler, 3. Remo Schiegg
vorne: Samuel Rohrer, Zoe Tanner, Nadina Amsler, Maurin Müggler, Ramon Mattle

In der Kategorie Junioren waren die Finalteilnehmer schon bei Beginn bekannt, so dass mit der Qualifikation nur noch die Reihenfolge bestimmt werden musste. Auf dem 2. Platz fand sich danach Anja Lieberherr, Neckertal, zwischen zwei Teilnehmern aus Andelfingen. Während Reto Gämperle und Stefan Amacker ihre Ränge im Final verteidigen konnten, wurde die Neckertalerin auf dem 2. Rang von Micha Mettler, Sargans, abgelöst, der zuvor den 4. Rang innegehabt hatte. Lieberherr schied als dritte aus, was den 6. Schlussrang bedeutete. Der 4. OS-Titel ging somit definitiv ins zürcherische Thurtal.

OEMP10 Junioren 0214

v.l. Podest: 2. Micha Metttler, 1. Reto Gämperle, 3. Stefan Amacker
vorne: Ramon Keller, Lorena Schläpfer, Anja Lieberherr, Selina Amsler, Chiara Alge

Komplette Ranglisten: www.oemp10.ch. Peter Jenni, Presse SGKSV.

28.10.2017 – Mit dem Ziel «den Schützennachwuchs zu fördern, die jungen und älteren Schützen einander näher zu bringen», organisiert der Verband Schweizer Schützenveteranen (VSSV) alljährlich am letzten Samstag im Oktober den Schweizerischen Junioren- und Veteranen Einzelfinal (EF) P25m und G300m. Daran nehmen in der grössten Schweizer Schiessanlage Guntelsey in Thun rund 400 Junioren (U15 und U21) sowie 150 Veteranen teil, wobei sich die Junioren dafür dezentral in ihren Vereinen und Jungschützenkursen qualifizieren können. Die Munition und das Mittagessen werden den Junioren vom Organisator gratis zur Verfügung gestellt. In allen 12 Kategorien, davon zwei P25m (U17/U21) sowie drei G300m (A-U21 Stagw/D-U15 und D-U21 Stgw90), wurden Meisterfinals (MF) ausgetragen, welche über die Medaillenvergaben entschieden. Vom SG-KSV erreichten von 49 Teilnehmenden sieben Pistolenschützen (3xU17 und 4xU21) sowie fünf Gewehrschützen (1xA-U21/2xD-U15/2xD-U21) die MF.

JUVE St Fiden SG HP 0031

v.l. Max Zöpfel, Dominik Manser, Frederik Zurschmiede, Samuel Rohrer

JUVE Wil Stadt HP 0018

v.l. Benedikt Schmid, Yves Saxer, Loris Fent, Cedric Perret, Joel Auf der Maur, Tamara Hildebrand

Das Programm der beiden Pistolen-Kategorien (10er-Scheibe) bestand aus dem EF (3 Serien à 5 Schuss) und dem MF der besten 10 (2 Serien à 5 Schuss). Die beiden Medaillen gewannen die Junioren U21, wobei sich zwei Schützlinge von Markus

Final SGM J JJ Emmen HP 0135

St. Galler Delegation am Final in Hüslenmoos-Emmen

23.09.2017 – Den Schweizer Final der Gruppenmeisterschaft 300m zu erreichen ist auch für den Nachwuchs keine Selbstverständlichkeit, deshalb haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorab ein tolles Kompliment verdient. Mit grossem Tatendrang und entsprechenden Erwartungen an sich selbst und die Gruppe reisten wie im Vorjahr vier Jugend- und sechs Jungschützen-Gruppen mit Martin Gretler, dem neuen Bereichsleiter Nachwuchs im SG-KSV, nach Emmen ins Hüslenmoos. Einmal mehr war es der Nebel, der den Organisatoren sowie Sportlerinnen und Sportlern Schwierigkeiten

03. September 2017 – Organisiert von Urs Oettli, Goldach, AL U21-Final, in Zusammenarbeit mit den Sportschützen Gossau, wurde in der Schiessanlage Breitfeld der 19. U21-Final in den Kategorien Junioren und Jugendliche (J/JJ) ausgetragen. Im Gegensatz zum Vorjahr glänzte die Kategorie Sport (Stagw) mangels Beteiligung mit Abwesenheit. Die 58 Junioren (Jungschützen) und 14 Jugendlichen, die sich mit dem Stgw 90 im Breitfeld einfanden, hatten sich mit dem Bundesprogramm sowie dem Feld- und Wettschiessen für den Final qualifiziert. Als Gäste konnte Urs Oettli Kantonalpräsident Köbi Büchler sowie Martin Gretler, BL Nachwuchs und Felix Lengwiler, Präsident RSV Fürstenland begrüssen. Im Büro wurde er tatkräftig unterstützt von seiner Frau Isabelle und Marc Niederer (SpS Gossau). Obwohl der Anlass kurz nach Mittag mit dem Absenden zu Ende ging, hatten die Gastgeber nebst dem Kiosk mit Getränken und Snacks auch den Grill in Betrieb genommen, um Hungrige zu verwöhnen.

HP U21 Final Junioren 0012

v.l. Roman Schoch, Jérôme Trachsel, Vanessa Schena

HP U21 Final Jugendliche 0009

v.l. Cédric Perret, Yves Saxer, Levin Müller

Urs Oettli, der die Rangverkündigung

19./26.08.2017 – Wie jedes Jahr fand am letzten Samstag im August der Kantonale Matchtag in Wil statt, dem eine Woche zuvor die Liegend-Disziplinen (G) in Witen Goldach sowie der A- und C-Match Nachwuchs (P) im Schaugenbädli Speicherschwendi vorausgegangen waren. Organisiert und durchgeführt wurden die Anlässe von Georg Breitenmoser, seit 2010 Bereichsleiter Matchwesen sowie Paul Schönenberger, Bronschhofen, seit 2005 Abteilungsleiter Match Pistole und Markus Angehrn, Speicherschwendi, seit 2010 AL Nachwuchs Region III. Dass in Wil die Ranglisten jeweils kurz nach Schiessende für das Absenden am Mittag und am Nachmittag zur Verfügung standen, dafür sorgten Georg Breitenmoser und Ursula Schönenberger, Kirchberg, seit 2005 engagierte und umsichtige Leiterin der Geschäftsstelle. Damit bei den hohen Temperaturen niemand Durst oder Hunger leiden musste, dafür war wie immer das Wirte-Paar Ruth und Godi Eberhard besorgt, dem Georg Breitenmoser dafür herzlich dankte. Für die tatkräftige Mithilfe bedankte er sich sowohl bei allen Helfern sowie speziell auch bei den Sportlerinnen und Sportlern, die mit vorzüglicher Disziplin einen reibungslosen und vor allem auch unfallfreien Ablauf ermöglicht hatten, wie er betonte.

Insgesamt bestimmten sechs Gewehr- und 5 Pistolendisziplinen (50/25m) das Geschehen

Grossartiger Schiess - Sport beim

Ostschweizer Ständematch in Glarus

Bei der dritten Austragung vom Ostschweizer Ständematch anlässlich vom Glarner Kantonalschützenfest wurde grossartiger Schiesssport geboten. Insgesamt kämpften 49

Mannschaften mit 166 Matchschützinnen und Matchschützen aus den Kantonen Glarus, Appenzell

Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Graubünden, Schaffhausen, Thurgau, St. Gallen und Zürich auf 300, 50 und 25m mit Gewehr und Pistole um die begehrten Medaillen.

Mit dem Gewehr 300 m dominierte der Stand Zürich. Er gewann die vier Wettkämpfe G300-

3x20, Liegendmatch Sport + Ordonnanz und Standardgewehr 2x30. Gastgeber Glarus konnte zwei Siege im G50-U20-3x20 und G300 Ordonnanz 2x30 für sich beanspruchen.

Auch die St. Galler 300m Gewehrschützen lieferten sehr guten Schiess-Sport und konnten in allen 3 Wettkämpfen in welchen sie gestartet sind, einen Podestplatz belegen.

Mit der Pistole gelangen dem St. Gallischen Kantonalschützenverband mit der Freipistole P50, A-Programm und der Sportpistole 25 m C-Programm zwei hervorragende Siege. Zürich konnte bei der Sportpistole 25 m C- Programm den Sieg einfahren.

Gewehr 300m 3x20

G300m A3 3x20 Elite

Die Elite Mannschaft von

Die JS und JJ der Stadtschützen Wil feiern einen Doppelsieg.

12. August 2017 – Seit seiner Wahl in den Vorstand (DV 2017), bekleidet Martin Gretler im Leitenden Ausschuss die anspruchsvolle Aufgabe des Bereichsleiters Nachwuchs. Dass er seinen Job ernst nimmt, wurde spätestens anlässlich seiner Premiere beim St.Galler GM-Final JS und Gruppenwettkampf Final JJ jedermann klar. Die Frage, ob er nach der Wahl ins kalte Wasser geworfen wurde, verneinte er vehement. Seiner Vorgängerin wand er dabei ein besonderes Kränzchen: «Erika Breitenmoser verstand es ausgezeichnet, mich auf meine neue Aufgabe vorzubereiten.» Martin Gretlers Fazit über seinen ersten Ernstfalleinsatz: «Mein Motto „Freude durch Treffen – Treffen macht Freude“ hat sich voll erfüllt.» Er freue sich heute schon auf die Ostschweizer Finals vom 26. August in Luzisteig beziehungsweise Landquart, betonte er.

HP KGW JJ 0438

v.l. Weesen SV, Wil Stadt 1, Wil Stadt 2, vorne BL Martin Gretler

 

Gäste gehören dazu und sind willkommen

Wie es sich für einen kantonalen